Mozilla wants to hear from developers like you. http://www.surveygizmo.com/s3/2737536/440b74c45e94?a=mdn

pointer-events

Diese Übersetzung ist unvollständig. Bitte helfen Sie, diesen Artikel aus dem Englischen zu übersetzen.

Zusammenfassung

Die CSS-Eigenschaft pointer-events erlaubt es dem Author zu steuern, unter welchen Umständen (wenn überhaupt) ein spezifisches grafisches Element target eines Mouse-Events wird. Wenn die Eigenschaft nicht gesetzt ist, werden die Eigenschaften von visiblePainted auf den SVG Inhalt angewandt.

Der Wert none ist nicht nur Indikator, dass das Element kein Ziel für Mouse-Events ist, sondern weist den Mouse-Event zusätzlich an, "durch" das Element zu gehen und stattdessen auf was auch immer auch "darunterliegend" ist, zu zielen.

Initialwertauto
Anwendbar aufalle Elemente
VererbtJa
Medienvisuell
Berechneter Wertwie angegeben
AnimierbarNein
Kanonische Reihenfolgedie eindeutige Reihenfolge definiert durch die formale Grammatik

Syntax

/* Keyword values */
pointer-events: auto;
pointer-events: none;
pointer-events: visiblePainted;
pointer-events: visibleFill;
pointer-events: visibleStroke;
pointer-events: visible;
pointer-events: painted;
pointer-events: fill;
pointer-events: stroke;
pointer-events: all;

/* Global values */
pointer-events: inherit;
pointer-events: initial;
pointer-events: unset;

Werte

auto
Das Element verhält sich als ob die pointer-events Eigenschaft nicht spezifiziert wurde. Im SVG-Inhalt hat dieser Wert und der Wert visiblePainted den selben Effekt.
none
Das Element ist nie das Ziel von Mouse-Events;  trotzdem werden abstämmige Elemente angezielt, sofern Ihre pointer-events einen abweichenden Wert haben. In diesem Fall lösen Mouse-Events während Ihrem Weg zu/von den Nachkömmlingen während der Event-Capture/bubble-Phasen gegebenenfalls die Event-Listener des übergeordneten Elements aus.
visiblePainted
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn die visibility Eigenschaft auf visible gesetzt ist, sich der Mauszeiger im Inneren (z. B. 'fill') befindet und die fill-Eigenschaft einen anderen Wert als none hat oder wenn sich der Mauszeiger über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke') des Elements befindet und die stroke-Eigenschaft einen anderen Wert als none hat.
visibleFill
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn die visibility Eigenschaft auf visible gesetzt ist und sich der Mauszeiger im Inneren (z. B. 'fill') befindet. Der Wert der fill-Eigenschaft beinflusst die Event-Verarbeitung nicht.
visibleStroke
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn die visibility Eigenschaft auf visible gesetzt ist und sich der Mauszeiger über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke') des Elements befindet. Der Wert der stroke-Eigenschaft beinflusst die Event-Verarbeitung nicht.
visible
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn die visibility Eigenschaft auf visible gesetzt ist und sich der Mauszeiger entweder im Inneren (z. B. 'fill') oder über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke') des Elements befindet. Die Werte der stroke- und fill-Eigenschaft beinflussen die Event-Verarbeitung nicht.
painted
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn sich der Mauszeiger im Inneren (z. B. 'fill') des Elements befindet, und die fill-Eigenschaft einen anderen Wert als none hat, oder sich der Mauszeiger über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke')  des Elements befindet, und die stroke-Eigenschaft einen anderen Wert als none hat.  Die Werte der stroke- und fill-Eigenschaft beinflussen die Event-Verarbeitung nicht.
fill
Nur SVG. as Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn sich der Mauszeiger im Inneren (z. B. 'fill') des Elements befindet. Die Werte der stroke- und fill-Eigenschaft beinflussen die Event-Verarbeitung nicht.
stroke
Nur SVG. as Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn sich der Mauszeiger über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke') des Elements befinden. Die Werte der stroke- und fill-Eigenschaft beinflussen die Event-Verarbeitung nicht.
all
Nur SVG. Das Element kann nur Ziel eines Mouse-Events werden, wenn sich der Mauszeiger entweder im Inneren (z. B. 'fill') oder über einem Umgrenzung (z. B. 'stroke') des Elements befinden. Die Werte der stroke- und fill-Eigenschaft beinflussen die Event-Verarbeitung nicht.

Formale Syntax

auto | none | visiblePainted | visibleFill | visibleStroke | visible | painted | fill | stroke | all | inherit

Beispiele

Beispiel 1

/* Beispiel 1: Unterbinden die Reaktion von `img` auf alle Mouse-Events wie z. B. dragging, hovering, clicking */
img {
  pointer-events: none;
}

Beispiel 2

Unterbinden eine Reaktion des Link-Tags mit der Eigenschaft href=http://example.com.

<ul>
  <li><a href="https://developer.mozilla.org">MDN</a></li>
  <li><a href="http://example.com">example.com</a></li>
</ul>
a[href="http://example.com"] {
  pointer-events: none;
}

Anmerkungen

Es gilt zu beachten: Durch pointer-events zu verhindern, dass ein Element Ziel eines Mouse-Events wird, bedeutet nicht, dass Mouse-Event-Listeners auf diesem Element nicht ausgelößt werden oder werden können. Wenn bei einem der Kinder des Elements pointer-events explizit gesetzt wurde, um zu erlauben, dass dieses Ziel eines Mouse-Events wird, werden alle auf das Kind gerichteten Events entlang der Elternkette durch das Elternelement wandern und wohlmöglich Events des Elternelements auslösen. Natürlich wird jede Mausinteraktion auf einem Punkt des Bildschirms, welcher vom Eltern- aber nicht vom Kindelement bedeckt ist, weder vom Kind noch vom Elternelement eingefangen (sie wird durch das Elternelement hindurchgehen und auf das zielen, was immer "darunterliegend" ist).

Wir würden gerne feingranularere Kontrolle (als lediglich auto und none) über die Teile eines Elements welche Mouse-Events "einfangen" und wann, im HTML bereitstellen. Um uns bei der Entscheidung zu helfen, welche pointer-events für HTML weiter ausgebaut werden sollten, oder wenn Sie irgend welche speziellen Wünsche haben, was Ihnen diese Eigenschaft ermöglichen sollte, dann fügen Sie diese bitte dem Use cases Abschnitt dieser Wiki Seite hinzu (Machen Sie sich über die Ordentlichkeit keine Sorgen).

Diese Eigenschaft kann auch benutzt werden um bessere Bildraten beim Scrollen zu erzielen. Tatsächlich, während des Scrollens fährt die Maus über einige Elemente auf denen der hover-Effekt angewendet wird. Diese Effekte hingegen bleiben meist unbemerkt und resultieren trotzdem meist in hakeligen Scrollen.  pointer-events: none auf den body anzuwenden deaktiviert Mouse-Events inkl. hover und wirkt sich positiv auf die Flüssigkeit des Scrollens. 

Spezifikationen

Spezifikationen Status Kommentar
Scalable Vector Graphics (SVG) 1.1 (Second Edition)
Die Definition von 'pointer-events' in dieser Spezifikation.
Empfehlung  

Seine Erweiterung für HTML-Elemente, trotz Präsenz in frühen Entwürfen von CSS Basic User Interface Module Level 3, wurde auf sein level 4 erhoben.

Browser-Kompatibilität

Feature Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari (WebKit)
SVG support 1.0 1.5 (1.8) 11.0 9.0 (2.0) 3.0 (522)
HTML/XML content 2.0 3.6 (1.9.2) [1] 11.0 15.0 4.0 (530)
Feature Android Firefox Mobile (Gecko) IE Phone Opera Mobile Safari Mobile
Basic support ? ? ? ? ?

[1] Vor Firefox 41, standardmäßig deaktiviert. Seit Firefox 41, standartmäßig auf Desktop aktiviert, allerings nur in Nightly builds.

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

 Mitwirkende an dieser Seite: HendrikRunte, OppaHeinz
 Zuletzt aktualisiert von: HendrikRunte,