order

Übersicht

Die order CSS Eigenschaft gibt die Reihenfolge an, in der Flexelemente innerhalb ihres Flexcontainers dargestellt werden. Elemente werden in aufsteigender Reihenfolge des order Werts dargestellt. Elemente mit dem gleichen order Wert werden in der Reihenfolge dargestellt, in der sie im Quelltext auftauchen.

Hinweis: order beeinflusst nur die visuelle Reihenfolge von Elementen und nicht deren logische oder Tab-Reihenfolge. order darf nicht bei nicht visuellen Medien wie Sprache verwendet werden.

Initialwert0
Anwendbar aufflexible Elemente und absolut positionierte Flexcontainerkinder
VererbtNein
Medienvisuell
Berechneter Wertwie angegeben
Animierbarja, als Integer
Kanonische Reihenfolgedie eindeutige Reihenfolge definiert durch die formale Grammatik

Siehe die Verwendung von flexiblen Boxen für mehr Informationen.

Hinweis: order ist nur dazu gedacht, die visuelle Reihenfolge festzulegen, nicht die logische Reihenfolge der Elemente. Die Eigenschaft darf nicht auf nicht-visuelle Medien wie beispielsweise Sprache angewendet werden.

Syntax

/* Nummerische Werte inklusive negativer Zahlen */
order: 5;
order: -5; 

/* Globale Werte */
order: inherit;
order: initial;
order: unset;

Werte

<integer>
Repräsentiert die ordinale Position des Flexelements.
<integer>

Beispiele

Einfache HTML-Struktur:

<!DOCTYPE html>
<header>…</header>
<div id='main'>
   <article>…</article>
   <nav>…</nav>
   <aside>…</aside>
</div>
<footer>…</footer>

Der folgende CSS Code erzeugt ein klassisches Layout mit zwei Seitenleisten, die einen Inhaltsbereich umschließen. Das Flexible Box Layout Modul erzeugt automatisch Blöcke gleicher vertikaler Größe und verwendet gesamten zur Verfügung stehenden horizontalen Platz.

#main { display: flex; }
#main > article { flex:1;         order: 2; }
#main > nav     { width: 200px;   order: 1; }
#main > aside   { width: 200px;   order: 3; }

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
CSS Flexible Box Layout Module
Die Definition von 'order' in dieser Spezifikation.
Last Call Working Draft Ursprüngliche Definition

Browser Kompatibilität

Merkmal Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari
Grundlegende Unterstützung 21.0-webkit
29
18.0 (18.0)[1]
20.0 (20.0)
28

10.0-ms[2]
11

12.10 7 -webkit
9
Merkmal Android Chrome für Android Firefox Mobile (Gecko) IE Mobile Opera Mobile Safari Mobile
Grundlegende Unterstützung ? ? 18.0 (18.0)[1]
20.0 (20.0)
? 12.10 7 -webkit
9

[1] Firefox unterstützt bis Version 28 nur einzeiliges Flexbox Layout. Um Flexbox Unterstützung für Firefox 18 und 19 zu aktivieren, muss die Einstellung layout.css.flexbox.enabled in about:config auf true gesetzt werden.

Firefox verändert aktuell fälschlicherweise die Tab-Reihenfolge der Elemente. Siehe Bug 812687.

[2] Im Internet Explorer 10 wird ein flexibler Container durch display:-ms-flexbox angegeben, nicht durch display:flex.

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

 Mitwirkende an dieser Seite: fscholz, Sebastianz
 Zuletzt aktualisiert von: fscholz,