mozilla
Ihre Suchergebnisse

    mask

    Übersicht

    Die mask CSS Eigenschaft erlaubt es, nur Teile eines Elements darzustellen, indem eine Maske über das Element gelegt wird.

    Syntax

    mask: <uri> | none | inherit

    Werte

    Falls der Wert ein URI ist, wird das Element, auf das der URI zeigt, als SVG Maske verwendet.

    Beispiele

    .target { mask: url(#c1); }
    
    .anothertarget { mask: url(resources.svg#c1); }
    

    Spezifikationen

    Spezifikation Status Kommentar
    CSS Masking Level 1
    Die Definition von 'mask' in dieser Spezifikation.
    Arbeitsentwurf Erweitert die Benutzung um HTML Elemente.
    Erweitert die Syntax, indem die Eigenschaft zu einer Kurzform für die neuen mask-* Eigenschaften gemacht wird, die in dieser Spezifikation definiert werden.
    Scalable Vector Graphics (SVG) 1.1 (Second Edition)
    Die Definition von 'mask' in dieser Spezifikation.
    Empfehlung Ursprüngliche Definition

    Browser Kompatibilität

    Merkmal Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari (WebKit)
    Grundlegende Unterstützung (für SVG) (Ja) (Ja) [*] ? (Ja) (Ja)
    Anwendbar auf HTML Elemente Nicht unterstützt 3.5 (1.9.1) [*] Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt
    Merkmal Android Firefox Mobile (Gecko) IE Phone Opera Mobile Safari Mobile
    Grundlegende Unterstützung ? ? ? ? ?

    Gecko Hinweise

    [*] Seit Gecko 10.0 (Firefox 10.0 / Thunderbird 10.0 / SeaMonkey 2.7) ist der Standard Farbraum für Masken sRGB; davor war der Standard (und einzige unterstützte Farbraum) linearRGB. Dies ändern die Darstellung von Maskeneffekten, macht Gecko jedoch standardkonform mit der SVG 1.1 Spezification.

    Siehe auch

    Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

    Schlagwörter: 
    Mitwirkende an dieser Seite: Sebastianz
    Zuletzt aktualisiert von: Sebastianz,