Springen zu:

Ein viewport (deutsch: Ansichtsfenster) repräsentiert in der Computergrafik den polygonalen (normalerweise rechteckigen) Bereich, der im Moment angezeigt wird. Bei Webbrowsern bezieht es sich auf den Teil des betrachteten Dokuments, der gerade in seinem Fenster sichtbar ist (oder dem Bildschirm, wenn das Dokument im Vollbildmodus betrachtet wird). Inhalte außerhalb des viewports sind nicht auf dem Bildschirm sichtbar, bis man sie in den sichtbaren Bereich scrollt.

Der Teil des viewports, der im Moment sichtbar ist, wird als visual viewport (deutsch etwa: sichtbares Ansichtsfenster) bezeichnet. Dieser kann kleiner sein, als der durch das Layout bestimmte viewport, zum Beispiel, wenn der Nutzer (auf einem Mobilgerät) hineinzoomt. Der layout viewport bleibt dabei gleich, aber der visual viewport ist kleiner geworden.

Mehr dazu

Allgemeinwissen

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Schlagwörter: 
Mitwirkende an dieser Seite: PercyGitarrist
Zuletzt aktualisiert von: PercyGitarrist,