-moz-user-modify

« CSS Referenz: Mozilla CSS Erweiterungen

Übersicht

Die -moz-user-modify Eigenschaft bestimmt, ob der Inhalt eines Elementes vom Benutzer bearbeitet werden kann oder nicht. Diese Eigenschaft ist vergleichbar mit dem contentEditable Attribut.

  • Standardwert: read-only
  • Anwendbar auf: alle Elemente
  • Vererbbar: Ja
  • Prozentwerte: Nein
  • Medium: interaktiv
  • berechneter Wert: wie festgelegt

Syntax

-moz-user-modify: read-only | read-write | write-only | inherit

Werte

read-only
Standardwert. Der Inhalt darf nur gelesen werden
read-write
Der Inhalt kann sowohl gelesen als auch bearbeitet werden.
write-only
Der Inhalt kann bearbeitet werden, aber nicht gelesen werden.
inherit
Der Wert des Elternelements wird geerbt.

Beispiel

.readwrite {
  -moz-user-modify: read-write;
  -webkit-user-modify: read-write;
}

<div class="readwrite">Der Benutzer kann diesen Text ändern.</div>

Browser Kompatibilität

Browser ab Version Unterstützung von
Internet Explorer --- ---
Firefox (Gecko) 1.0 (1.0) -moz-user-modify
Opera --- ---
Safari (WebKit) 3.0 (522) -webkit-user-modify [*]

[*] Außerdem unterstützt: -webkit-user-modify: read-write-plaintext-only (Richtext wird nicht bearbeitet.).
In Safari 2.0: -khtml-user-modify genannt.

Spezifikation

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Mitwirkende an dieser Seite: SJW, Michael2402, fscholz
Zuletzt aktualisiert von: fscholz,
Seitenleiste ausblenden