Das export-Statement wird verwendet, um Funktionen und Objekte aus einer gegebenen Datei (oder Modul) zu exportieren.

Syntax

export { name1, name2, …, nameN };
export { variable1 as name1, variable2 as name2, …, nameN };
export let name1, name2, …, nameN; // oder: var
export let name1 = …, name2 = …, …, nameN; // oder: var, const

export default expression;
export default function (…) { … } // oder: class, function*
export default function name1(…) { … } // oder: class, function*
export { name1 as default, … };

export * from …;
export { name1, name2, …, nameN } from …;
export { import1 as name1, import2 as name2, …, nameN } from …;
nameN
Bezeichner der exportiert werden soll (damit er in einem anderen Script via import importiert werden kann).

Beschreibung

Es gibt zwei verschiedene Arten von Exports, die jeweils der oben angegebene Syntax entsprechen:

  • Benannte Exports:
    export { myFunction }; // exportiert eine Funktion, die zuvor deklariert wurde
    export const foo = Math.sqrt(2); // exportiert eine Konstante
  • Default-Exports (nur einer je Script):
    export default function() {} // oder 'export default class {}'
    // hier ist kein Semikolon

Benannte Exports sind nützlich um mehrere Werte zu exportieren. Beim Import kann man den selben Namen verwenden um auf den entsprechenden Wert zu verweisen.

Bezüglich Default-Export: es kann nur einen einzigen Default-Export pro Modul geben. Ein Default-Export kann eine Funktion sein, eine Klasse, ein Objekt oder irgendetwas anderes. Da dieser Wert am einfachsten importiert werden kann wird er als der "Haupt-Export" des Moduls angesehen.

Beispiele

Benannte Exports

Im Modul können wir den folgenden Code verwenden:

// Modul "my-module.js"
function cube(x) {
  return x * x * x;
}
const foo = Math.PI + Math.SQRT2;
export { cube, foo };

Daraufhin könnten wir nun in einem anderen Script (cf. import) wie folgt vorgehen:

import { cube, foo } from 'my-module';
console.log(cube(3)); // 27
console.log(foo);    // 4.555806215962888

Standard-Export

Wenn wir nur einen einzelnen Wert exportieren wollen, oder einen Fallback-Wert für unser Modul zur Verfügung haben möchten, können wir einen Default-Export verwenden:

// Modul "my-module.js"
export default function cube(x) {
  return x * x * x;
}

In einem anderen Script kann dieser Default-Export dann unkompliziert importiert werden:

import myFunction from 'my-module';
console.log(myFunction(3)); // 27

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
ECMAScript 2015 (6th Edition, ECMA-262)
Die Definition von 'Exports' in dieser Spezifikation.
Standard Initiale Definition.
ECMAScript Latest Draft (ECMA-262)
Die Definition von 'Exports' in dieser Spezifikation.
Entwurf  

Browserkompatibilität

FunktionChromeEdgeFirefoxInternet ExplorerOperaSafari
Grundlegende Unterstützung61

16

151

60

54 — 602

Nein4710.1
FunktionAndroid webviewChrome for AndroidEdge mobileFirefox for AndroidOpera AndroidiOS SafariSamsung Internet
Grundlegende Unterstützung Nein61 Ja

60

54 — 602

4710.1 Nein

1. From version 15: this feature is behind the Experimental JavaScript Features preference.

2. From version 54 until version 60 (exclusive): this feature is behind the dom.moduleScripts.enabled preference. To change preferences in Firefox, visit about:config.

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Zuletzt aktualisiert von: hoelzlmanuel,