Die get Syntax bindet eine Objekteigenschaft an eine Funktion welche aufgerufen wird, wenn die Eigenschaft abgefragt wird.

Syntax

{get prop() { ... } }
{get [expression]() { ... } }

Parameter

prop
Der Name der Eigenschaft, die an die gegebene Funktion gebunden wird.
expression
Beginnend mit ECMAScript 2015, kann auch ein Ausdruck für einen berechneten Eigenschaftsnamen genutzt werden, der an die Funktion gebunden wird.

Beschreibung

Manchmal ist es wünschenswert, den Zugriff auf eine Eigenschaft zuzulassen, die einen dynamisch berechneten Wert zurückgibt oder man möchten den Status einer internen Variablen widerspiegeln, ohne dass explizite Methodenaufrufe erforderlich sind. In JavaScript kann dieses mit einem getter erreicht werden. Es ist nicht möglich, dass ein Getter gleichzeitig an eine Eigenschaft gebunden ist und diese Eigenschaft tatsächlich einen Wert enthält, obwohl es möglich ist, einen Getter und einen Setter in Verbindung zu verwenden, um einen Pseudoeigenschaftstyp zu erstellen.

Folgendes ist zu beachten, wenn die get Syntax verwendet wird:

Ein Getter mit dem delete Operator entfernt werden.

Beispiele

Definition eines Getters in einem neuen Objekt in der Objektinitialisierung

Folgendes erstellt eine Pseudoeigenschaft latest für das Objekt obj, welche dan letzte Arrayeintrag von log zurückgibt.

var obj = {
  log: ['example','test'],
  get latest() {
    if (this.log.length == 0) return undefined;
    return this.log[this.log.length - 1];
  }
}
console.log(obj.latest); // "test".

Zu beachten ist, dass die Zuweisung eines Wertes auf latest keine Änderung bewirkt.

Löschen eines Getters mit dem delete Operator

Wenn ein Getter gelöscht werden soll, kann einfach delete benutzt werden:

delete obj.latest;

Definition eines Getter auf einem existierenden Objektes mit defineProperty

Um einem Getter später zu einem existierenden Objekt hinzuzufügen, kann jederzeit Object.defineProperty() benutzt werden.

var o = {a: 0};

Object.defineProperty(o, 'b', { get: function() { return this.a + 1; } });

console.log(o.b) // Runs the getter, which yields a + 1 (which is 1)

Einen berechneten Eigenschaftnamen benutzen

var expr = 'foo';

var obj = {
  get [expr]() { return 'bar'; }
};

console.log(obj.foo); // "bar"

Intelligente / Selbstüberschreibende / Lazy Getter

Mit Gettern können Sie eine Eigenschaft eines Objekts definieren, sie berechnen jedoch nicht den Wert der Eigenschaft, bis auf sie zugegriffen wird. Ein Getter verschiebt die Kosten für die Berechnung des Werts, bis der Wert benötigt wird, und wenn sie nie benötigt wird, zahlt man nie die Kosten.

Eine weitere Optimierungstechnik, um die Berechnung eines Eigenschaftswerts zu verzögern und ihn für einen späteren Zugriff zwischenzuspeichern, sind intelligente oder memoisierte Getter. Der Wert wird berechnet, wenn der Getter das erste Mal aufgerufen wird und wird dann zwischengespeichert, damit nachfolgende Zugriffe den zwischengespeicherten Wert zurückgeben, ohne ihn neu zu berechnen. Dies ist in den folgenden Situationen nützlich:

  • Wenn die Berechnung eines Eigenschaftswerts teuer ist (erfordert viel RAM- oder CPU-Zeit, erzeugt einen Worker-Thread, ruft eine Remote-Datei ab usw.).
  • Wenn der Wert gerade nicht benötigt wird. Er wird später verwendet oder in einigen Fällen wird er überhaupt nicht verwendet.
  • Wenn er verwendet wird, wird mehrmals darauf zugegriffen und er ist nicht erforderlich, den Wert neu zu berechnen, da er nie geändert oder nicht neu berechnet wird.

Dies bedeutet, dass keine verzögerten Getter für eine Eigenschaft verwenden werden sollten, deren Wert sich voraussichtlich ändern wird, da der Getter den Wert nicht neu berechnet.

Im folgenden Beispiel hat das Objekt einen Getter als eigene Eigenschaft. Beim Abrufen der Eigenschaft wird die Eigenschaft aus dem Objekt entfernt und erneut hinzugefügt, diesmal jedoch implizit als Dateneigenschaft. Abschließend wird der Wert zurückgegeben.

get notifier() {
  delete this.notifier;
  return this.notifier = document.getElementById('bookmarked-notification-anchor');
},

Für Firefox Code sollte zusätzlich das XPCOMUtils.jsm Code Modul angeschaut werden, welches die defineLazyGetter() Funktion definiert.

get vs. defineProperty

Das get Schlüsselwort und Object.defineProperty() haben ähnliche Ergebnisse. Es gibt einen kleinen Unterschied zwischen beiden, wenn classes eingesetzt werden.

Wenn get eingesetzt wird, wird die Eigenschaft im Prototyp definiert während beim Einsatz von Object.defineProperty() die Eigenschaft auf der Instanz definiert wird.

class Example {
  get hello() {
    return 'world';
  }
}

const obj = new Example();
console.log(obj.hello);
// "world"
console.log(Object.getOwnPropertyDescriptor(obj, 'hello'));
// undefined
console.log(Object.getOwnPropertyDescriptor(Object.getPrototypeOf(obj), 'hello'));
// { configurable: true, enumerable: false, get: function get hello() { return 'world'; }, set: undefined }

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
ECMAScript 5.1 (ECMA-262)
Die Definition von 'Object Initializer' in dieser Spezifikation.
Standard Initiale Definition.
ECMAScript 2015 (6th Edition, ECMA-262)
Die Definition von 'Method definitions' in dieser Spezifikation.
Standard Berechnete Eigenschaftsnamen hinzugefügt.
ECMAScript Latest Draft (ECMA-262)
Die Definition von 'Method definitions' in dieser Spezifikation.
Entwurf  

Browserkompatibilität

FeatureChromeEdgeFirefoxInternet ExplorerOperaSafari
Grundlegende Unterstützung1 Ja299.53
Computed property names46 Ja34 Nein47 Nein
FeatureAndroid webviewChrome for AndroidEdge mobileFirefox for AndroidOpera AndroidiOS SafariSamsung Internet
Grundlegende Unterstützung11 Ja4 Ja Ja Ja
Computed property names4646 Ja34 Ja Nein5.0

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Mitwirkende an dieser Seite: schlagi123
Zuletzt aktualisiert von: schlagi123,