Window.localStorage

Die localStorage-Eigenschaft erlaubt den Zugriff auf ein lokales Storage-Objekt. localStorage ist mit einer Ausnahme identisch zu sessionStorage: Im Unterschied zu letzterem besitzen in localStorage gespeicherte Daten kein Verfallsdatum, während sie im sessionStorage mit Ablauf der session, in der Regel beim Schließen des Browsers, gelöscht werden.

localStorage und sessionStorage sind nicht nur von der Domain, sondern auch vom Protokoll abhängig, über das die Seite aufgerufen wurde. In http://example.com/ gespeicherte Daten stehen daher unter https://example.com nicht zur Verfügung.

Syntax

myStorage = localStorage;

Wert

Ein Storage-Objekt.

Beispiel

Der folgende Ausschnitt greift auf das lokale Storage-Objekt der aktuellen Domain zu und fügt ihm mit Storage.setItem() einen Eintrag hinzu.

localStorage.setItem('myCat', 'Tom');

Hinweis: Ausführliche Beispiele sind im Artikel Using the Web Storage API nachzulesen.

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
Web Storage (Second edition)
Die Definition von 'localStorage' in dieser Spezifikation.
Empfehlung  

Browserkompatibilität

Feature Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari (WebKit)
localStorage 4 3.5 8 10.50 4
sessionStorage 5 2 8 10.50 4
Feature Android Firefox Mobile (Gecko) IE Phone Opera Mobile Safari Mobile
Basic support 2.1 ? 8 11 iOS 3.2

Die Speicherkapazität von localStorage und sessionStorage unterscheidet sich von Browser zu Browser (siehe diese detailierte Aufstellung der Speicherkapazitäten für verschiedene Browser).

Hinweis: Seit iOS 5.1 speichert Safari Mobile in localStorage abgelegte Daten im Cache-Verzeichnis. Dieses wird in unregelmäßigen Abständen vom Betriebssystem teilweise geleert, spätestens jedoch, sobald nur noch wenig Speicherplatz zur Verfügung steht.
Desweiteren verhindert der private Modus von Safari Mobile jegliche Nutzung von localStorage.

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

 Mitwirkende an dieser Seite: mdnde, MirkoSbr
 Zuletzt aktualisiert von: mdnde,