Ihre Suchergebnisse

    Webanwendungen für Firefox 3 aktualisieren

    In der kommenden Version von Firefox (Firefox 3) gibt es eine nicht geringe Anzahl an Veränderungen, die möglicherweise Ihre Webseite oder Webanwendungen betreffen könnten. Möglicherweise wollen Sie auch von den neuen Funktionen Gebrauch machen. Dieser Artikel kann dazu als Einstiegspunkt dienen.

    DOM Änderungen

    Nodes from external documents should be cloned using document.importNode() (or adopted using document.adoptNode()) before they can be inserted into the current document. For more on the Node.ownerDocument issues, see the W3C DOM FAQ.

    Firefox doesn't currently enforce this rule (it did for a while during the development of Firefox 3, but too many sites break when this rule is enforced). We encourage Web developers to fix their code to follow this rule for improved future compatibility.

    HTML Änderungen

    Veränderung an der Zeichensatz-Vererbung.

    Firefox 3 schließt eine Sicherheitsschwachstelle in Frames und iFrames, die einem erlaubten, den Zeichensatz des Elternelementes zu vererben. In bestimmten Fällen war dies eine Problemursache. Nun ist die Zeichensatzvererbung in Frames und iFrames lediglich erlaubt, wenn jenes Element und das Elternelement von dem selben Server stammen. Wenn Sie in ihrer Seite Frames haben, die den selben Zeichensatz von einem fremden Server vererben sollen, sollten Sie den HTML-Code der Frames an die Neuerung anpassen und ihren Zeichensatz explizit angeben.

    Veränderungen am <script>-Element

    Das <script>-Element in text/html-Dokumenten benötigt nun ein schließendes </script>-Tag in HTML 4 Dokumenten, auch wenn zwischen ihnen nichts steht.

    Früher war es möglich, folgendes zu schreiben:

    <script ... />
    

    Nun wird Konformität zur HTML Spezifikation sichergestellt und es wird folgendes notiert:

    <script ...></script>
    

    Damit wird die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit verbessert.

    CSS Änderungen

    Veränderungen bei font-size basierend auf em und ex Einheiten

    font-size Werte in em und ex Einheiten waren auf die kleinste Schriftgröße des Benutzers bezogen: Wenn die kleinste Schriftgröße größer dargestellt wurde, basierten die em und ex Einheiten für font-size auf die vergrößerte Schriftgröße. Das war widersprüchlich zum Verhalten mit prozentualen Angaben für die Schriftgröße.

    font-size Werte in em und ex Einheiten sind nun auf einer »intended font size« basiert, die nicht auf die kleinste Schriftgröße des Benutzers basiert. Mit anderen Worten, werden Schriftgrößen immer mit der Absicht des Designers berechnet und hinterher an die kleinste Schriftgröße angepasst.

    Siehe Bug 434718, und speziell im Anhang von Bug 322943 für eine Demonstration (muss mit einer minimalen Schriftgröße von >= 6 angesehen werden, um einen Unterschied erkennen zu können).

    Sicherheitsänderungen

    Chrome Zugang

    In vorherigen Versionen von Firefox konnte jede Webseite Scripts über das chrome:// Protokoll laden. Neben anderen Dingen, waren Webseiten in der Lage herauszufinden, welche Add-ons installiert sind und konnten diese Informationen dann benutzen, um gezielt Sicherheitsmechanismen des Browser zu umgehen.

    Firefox 3 erlaubt nur noch Zugang zu chrome://browser/ und chrome://toolkit/ Pfaden. Diese Dateien sind dafür bestimmt von Webseiten zugänglich zu sein. Alle weiteren Chrome Inhalten werden nun für den Zugriff von außerhalb blockiert.

    Es gibt jedoch einen Weg für Erweiterungen ihre Inhalte zugänglich für das Web zu machen. Sie können ein Kennzeichen in der chrome.manifest Datei angeben, das wie folgt lautet:

    content mypackage location/ contentaccessible=yes
    

    Das Setzen dieses Kennzeichens sollte die Ausnahme bleiben, steht aber für die seltenen Fälle zur Verfügung. Beachten Sie, dass Firefox den Benutzer gegebenenfalls benachrichtigt, wenn Ihre Erweiterung contentaccessible benutzt und es als potentielles Sicherheitsrisiko angesehen wird.

    Hinweis: Weil Firefox 2 die contentaccessible Flag nicht versteht (es wird die komplette Zeile ignoriert), sollten zur Kompatibilität zu Firefox 2 und Firefox 3 die folgenden zwei Zeilen notiert werden.
    content mypackage location/
    content mypackage location/ contentaccessible=yes
    

    Datei-upload Felder

    In vorherigen Firefox Versionen gab es Fälle in denen der Benutzer ein Formular ausgefüllt hat, um eine Datei hochzuladen, wobei der gesamte Dateipfad der Datei für die Webanwendung verfügbar war. Dieser Eingriff in die Privatsphäre wurde in Firefox 3 behoben und jetzt ist nur noch der Dateiname selbst verfügbar.

    Änderungen an der »Same-origin policy« für file: URIs

    Die »same-origin policy« für Dateien file: URIs wurde in Firefox 3 verändert. Das konnte Ihre Inhalte betreffen. Siehe dazu: Same-origin policy für file: URIs für weitere Details.

    JavaScript Änderungen

    Firefox 3 unterstützt JavaScript 1.8. Eine wichtige Änderung die eventuell Änderungen nötig machen könnte, ist das das veraltete und nicht-standardisierte Script Objekt nicht länger unterstützt wird. Das ist nicht das <script> Tag, aber ein JavaScript Objekt, das niemals standardisiert wurde. Wahrscheinlich haben Sie es niemals verwendet.

    Siehe auch

    Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

    Schlagwörter:
    Mitwirkende an dieser Seite: Sheppy, niels, fscholz
    Zuletzt aktualisiert von: Sheppy,