Globaler Eventhandler onclick

 

Die onclick Methode gibt den click-Eventhandler des Elementes zurück.

Note: Wenn man das click-Event zum auslösen einer Aktion benutzt, kann man auch in Erwägung ziehen das man die selbe Aktion auf das keydown-Event legt, das erlaubt den Nutzern ohne Maus oder Touchscreen die Aktion trotzdem auszuführen.

Syntax

element.onclick = function;

Anstelle von function wird der Methodenname eingetragen, der meistens etwas mit der Funktion der Methode zu tun hat. Siehe "JavaScript Guide:Functions".

Das Eventobject besteht aus der spezielen Eventhandlermethode die ein MouseEvent ist.

Beispiel

<!DOCTYPE html>
<html lang="de">
<head>
<meta charset="UTF-8" />
<title>onclick Event Beispiel</title>
<script>
function initElement() {
  var p = document.getElementById("foo");
  // BEACHTE: showAlert(); oder showAlert(param); wird NICHT funktionieren.
  // Es muss ein Methodenname und NICHT ein Methodenaufruf sein.
  p.onclick = showAlert;
};

function showAlert() {
  alert("onclick Event erkannt!")
}
</script>
<style>
#foo {
  border: solid blue 2px;
}
</style>
</head>
<body onload="initElement();">
<span id="foo">Mein Eventelement</span>
<p>Klicke auf das obenstehende Element</p>
</body>
</html>

Oder man benutzt eine anonyme Methode, wie hier:

p.onclick = function() { alert("onclick Event erkannt!"); };

Bemerkungen

Dieses Event wird ausgefürt wenn der Benutzer auf das Element klickt. Dieses Event wird nach dem Mousedown- und dem Mouseupevent ausgefürt.

Nur ein Klickhandler kann zu einem Objekt hinzugefügt werden in dieser Variable gespeichert werden. Man kann auch die EventTarget.addEventListener() (en-US) Methode benutzen, seit es flexibel ist und teil der DOM Evente Spezifikation.

Spezifikation

Spezifikation Status Kommentar
HTML Living Standard
Die Definition von 'onclick' in dieser Spezifikation.
Lebender Standard ---