Generator.prototype.return()

Die return() Gibt den gegebenen Wert und beendet den Generator

Syntax

gen.return(value)

Parameter

value
Wert, der zur├╝ckgegeben werden soll.

R├╝ckgabewert

Der als Argument angegebene Wert.

Beispiele

Einsatz von return()

Das folgende Beispiel zeigt einen einfachen Generator und den Einsatz der return Methode.

function* gen() {
  yield 1;
  yield 2;
  yield 3;
}

var g = gen();

g.next();        // { value: 1, done: false }
g.return('foo'); // { value: "foo", done: true }
g.next();        // { value: undefined, done: true }

Wenn return(value) auf einem Generator aufgerufen wird, der schon den Status "completed" hat, bleibt diese auch in diesem Status. Wenn kein Argument ├╝bergeben wird, wird das selbe Objekt wir bei .next() zur├╝ckgegeben. Wenn ein Parameter ├╝bergeben wird, wird dieses als value Eigenschaft beim zur├╝ckgegebenen Objekt zur├╝ckgegeben.

function* gen() {
  yield 1;
  yield 2;
  yield 3;
}

var g = gen();
g.next(); // { value: 1, done: false }
g.next(); // { value: 2, done: false }
g.next(); // { value: 3, done: false }
g.next(); // { value: undefined, done: true }
g.return(); // { value: undefined, done: true }
g.return(1); // { value: 1, done: true }

Spezifikationen

Browserkompatibilit├Ąt

BCD tables only load in the browser

Siehe auch