Das Intl.DateTimeFormat Objekt ist ein Konstruktor für Objekte, die sprachsensitive Formatierung von Datums- und Zeitangaben ermöglicht.

Syntax

new Intl.DateTimeFormat([locales[, options]])
Intl.DateTimeFormat.call(this[, locales[, options]])

Parameter

locales
Optional. Ein String mit einem BCP 47 Sprachcode, oder einem Array von Sprachcodes. Für die generelle Form und Interpretation des locales Arguments siehe auf der Intl Seite. Die folgenden  Unicode Erweiterungen sind erlaubt:
nu
Zahlensysteme. Mögliche Werte sind: "arab", "arabext", "bali", "beng", "deva", "fullwide", "gujr", "guru", "hanidec", "khmr", "knda", "laoo", "latn", "limb", "mlym", "mong", "mymr", "orya", "tamldec", "telu", "thai", "tibt".
ca
Kalender. Mögliche Werte sind: "buddhist", "chinese", "coptic", "ethioaa", "ethiopic", "gregory", "hebrew", "indian", "islamic", "islamicc", "iso8601", "japanese", "persian", "roc".
hc
Stundenzyklus. Mögliche Werte sind: "h11", "h12", "h23", "h24".
options

Optional. Ein Objekt mit einigen oder allen folgenden Eigenschaften:

localeMatcher
Der Sprachfindungsalgorithmus, der eingesetzt wird. Mögliche Werte sind "lookup" und "best fit". Als Standard ist "best fit" vorgegeben. Für Informationen über diese Option siehe auf der Intl Seite nach.
timeZone
Die eingesetzte Zeitzone. Der einzige Wert, den alle Implementierungen verstehen ist "UTC". Der Standardwert ist die Standard-Laufzeitzeitzone. Manche Implementierungen erkennen auch die Namen der IANA Zeitzonendatenbank, wie zum Beispiel "Asia/Shanghai", "Asia/Kolkata" und "America/New_York".
hour12
Wird eingesetzt, wenn 12-Stunden Zeitangaben eingesetzt werden (im gegensatz zu 24-Stunden Zeitangaben). Mögliche Werte sind true und false. Diese Option überschreibt den  hc Sprachen-Tag und/oder hourCycle wenn beide vorhanden sind.
hourCycle
Der eingesetzte Stundenzyklus. Mögliche Werte sind "h11", "h12", "h23" oder "h24". Diese Option überschreibt den  hc Sprachen-Tag, wenn beide präsent sind und die hour12 Option hat Vorrang, wenn beide Optionen spezifiziert sind.
formatMatcher
Der eingesetzte Formaterkennungsalgorithmus. Mögliche Werte sind "basic" und "best fit". Der Standard ist "best fit". Siehe im  folgenden Paragraphen, um den Einsatz dieses Parameters zu verstehen.

Die folgenden Eigenschaften beschreiben die Datums-Zeit-Komponenten, die für die formatierten Ausgabe eingesetzt werden und deren Repräsentation. Implementierungen müssen folgende Kombinationen der Eigenschaften unterstützen:

  • Wochentag, Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute, Sekunde
  • Wochentag, Jahr, Monat, Tag
  • Jahr, Monat, Tag
  • Jahr, Monat
  • Monat, Tag
  • Stunde, Minute, Sekunde
  • Stunde, Minute

Manche Implementierungen unterstützen weitere Kombinationen der Parameter. Es wird immer auf alle möglichen Kombinationen geprüft, um den besten Treffer zu landen. Zwei Algorithmen sind für die Auswahl der Kombination vorhanden: Ein voll spezifizierter "basic" Algorithmus und ein implementierungsabhängiger "best fit" Algorithmus.

weekday
Die Repräsentation der Wochentage. Mögliche Werte sind "narrow", "short" und "long".
era
Die Repräsentation der Epoche. Mögliche Werte sind "narrow", "short" und "long".
year
Die Repräsentation des Jahres. Mögliche Werte sind "numeric" und "2-digit".
month
Die Repräsentation des Monats. Mögliche Werte sind "numeric", "2-digit", "narrow", "short" und "long".
day
Die Repräsentation des Tages. Mögliche Werte sind "numeric" und "2-digit".
hour
Die Repräsentation der Stunden. Mögliche Werte sind "numeric" und "2-digit".
minute
Die Repräsentation der Minuten. Mögliche Werte sind "numeric" und "2-digit".
second
Die Repräsentation der Sekunden. Mögliche Werte sind "numeric" und "2-digit".
timeZoneName
Die Repräsentation des Zeitzonennamens. Mögliche Werte sind "short" und "long".

Die Standardwerte für jede Datums-Zeit-Komponente ist undefined, wenn jedoch alle Komponenten undefined sind, wird year, month, and day als "numeric" angenommen.

Beschreibung

Eigenschaften

Intl.DateTimeFormat.prototype
Ermögliche es Eigenschaften und Methoden für alle Objekte zu definieren.

Methoden

Intl.DateTimeFormat.supportedLocalesOf()
Gibt ein Array an Sprachen zurück, die unterstützt werden, ohne dass auf den Laufzeitumgebungsstandard zurückgegriffen wird.

DateTimeFormat Instanzen

Eigenschaften

DateTimeFormat Instanzen erben die folgenden Eigenschaften von ihrem Prototypen:

Intl.DateTimeFormat.prototype.constructor
Eine Referenz zu Intl.DateTimeFormat.
Intl.DateTimeFormat.prototype.format
Getter, der eine Funktion, die für das Formatieren von Datums- und Zeitangaben nach den Optionen des DateTimeFormat ermöglicht, wird zurückgegeben.

Methoden

DateTimeFormat Instanzen erben die folgenden Methoden von ihrem Prototypen:

Intl.DateTimeFormat.prototype.formatToParts()
Gibt ein Array von Objekten zurück, die den formatierten String in Teilen repräsentiert. Das kann eingesetzt werden, um ein benutzerdefiniertes Format zu erstellen.
Intl.DateTimeFormat.prototype.resolvedOptions()
Gibt ein neues Objekt mit den Eigenschaften der Sprache und des Formates zum Erstellungszeitpunkt des Objektes zurück.

Beispiele

Einsatz von DateTimeFormat

Der Basiseinsatz ohne extra Sprach- und Formatierungsoptionen, sondern den Standardeinstellungen.

var date = new Date(Date.UTC(2012, 11, 20, 3, 0, 0));

// toLocaleString ohne Argumente ist von der implementierunge,
// der Standardsprache und der Standardzeitzone abhängig.
console.log(new Intl.DateTimeFormat().format(date));
// → "12/19/2012" wenn das Gebiet en-US mit der Zeitzone America/Los_Angeles (UTC-0800) der Standard ist.

Einsatz von locales

Das folgende Beispiel zeigt verschiedene Formatierungsoptionen von Datums- und Zeitformaten. Um sicherzustellen, dass das Format der Sprache eingesetzt wird, die in der Benutzerschnittstelle benutzt wird, muss diese (und mögliche Rückfallsprachen) mit dem locales Argument eingestellt werden.

var date = new Date(Date.UTC(2012, 11, 20, 3, 0, 0));

// Die folgenden Formate setzen die Zeitzone America/Los_Angeles
// für die Sprache US voraus.

// US englisch: Monat-Tag-Jahr
console.log(new Intl.DateTimeFormat('en-US').format(date));
// → "12/19/2012"

// Britisch englisch: Tag-Monat-Jahr
console.log(new Intl.DateTimeFormat('en-GB').format(date));
// → "20/12/2012"

// Koreanisch: Jahr-Monat-Tag
console.log(new Intl.DateTimeFormat('ko-KR').format(date));
// → "2012. 12. 20."

// Arabisch: In den meisten arabischen Ländern werden arabische Ziffern genutzt
console.log(new Intl.DateTimeFormat('ar-EG').format(date));
// → "٢٠‏/١٢‏/٢٠١٢"

// Japanisch: In Japan wird der japanische Kalender eingesetzt:
// 2012 ist in diesem das Jahr 24 der Heisei Ära.
console.log(new Intl.DateTimeFormat('ja-JP-u-ca-japanese').format(date));
// → "24/12/20"

// Einsatz von Sprachen, die vielleicht nicht unterstützt werden:
// Balinesisch, und Indonesisch als Rückfallsprache.
console.log(new Intl.DateTimeFormat(['ban', 'id']).format(date));
// → "20/12/2012"

Einsatz von options

Das Datums- und Zeitformat kann mit dem Einsatz des options Arguments vom Benutzer definiert werden.

var date = new Date(Date.UTC(2012, 11, 20, 3, 0, 0));

// Langer Wochentag mit langem Datum
var options = { weekday: 'long', year: 'numeric', month: 'long', day: 'numeric' };
console.log(new Intl.DateTimeFormat('de-DE', options).format(date));
// → "Donnerstag, 20. Dezember 2012"

// sichtbares UTC
options.timeZone = 'UTC';
options.timeZoneName = 'short';
console.log(new Intl.DateTimeFormat('en-US', options).format(date));
// → "Thursday, December 20, 2012, GMT"

// Präzisere Angaben der Zeit
options = {
  hour: 'numeric', minute: 'numeric', second: 'numeric',
  timeZone: 'Australia/Sydney',
  timeZoneName: 'short'
};
console.log(new Intl.DateTimeFormat('en-AU', options).format(date));
// → "2:00:00 pm AEDT"

// 24-Stunden Angabe in US Zeiten
options = {
  year: 'numeric', month: 'numeric', day: 'numeric',
  hour: 'numeric', minute: 'numeric', second: 'numeric',
  hour12: false,
  timeZone: 'America/Los_Angeles'
};
console.log(new Intl.DateTimeFormat('en-US', options).format(date));
// → "12/19/2012, 19:00:00"

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
ECMAScript Internationalization API 1.0 (ECMA-402)
Die Definition von 'Intl.DateTimeFormat' in dieser Spezifikation.
Standard Initiale Definition.
ECMAScript Internationalization API 2.0 (ECMA-402)
Die Definition von 'Intl.DateTimeFormat' in dieser Spezifikation.
Standard  
ECMAScript Internationalization API 4.0 (ECMA-402)
Die Definition von 'Intl.DateTimeFormat' in dieser Spezifikation.
Entwurf  

Browserkompatibilität

FeatureChromeEdgeFirefoxInternet ExplorerOperaSafari
Grundlegende Unterstützung24 Ja29111510
IANA time zone names in timeZone option24 ?52 ?1510
hourCycle ? ?58 ? ? ?
prototype24 Ja29111510
format241229111510
formatToParts

57

55 — 601

Nein51 Nein Ja11
resolvedOptions241229111510
supportedLocalesOf24 Ja29111510
FeatureAndroid webviewChrome for AndroidEdge mobileFirefox for AndroidOpera AndroidiOS SafariSamsung Internet
Grundlegende Unterstützung Nein26 Ja56 ?10 Ja
IANA time zone names in timeZone option ?26 ?56 ?10 Ja
hourCycle ? ? ?58 ? ? ?
prototype Nein26 Ja56 ?10 Ja
format Nein26 Ja56 ?10 Ja
formatToParts Ja57 Nein56 Nein117.0
resolvedOptions Nein26 Ja56 ?10 Ja
supportedLocalesOf Nein26 Ja56 ?10 Ja

1. From version 55 until version 60 (exclusive): this feature is behind the --datetime-format-to-parts runtime flag.

Siehe auch

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

 Mitwirkende an dieser Seite: BuZZ-T, schlagi123
 Zuletzt aktualisiert von: BuZZ-T,