WebSockets ist eine fortschrittliche Technologie welche es möglich macht eine interaktive Kommunikations-Session zwischen dem Browser des Benutzers und dem Server herzustellen. Mit dieser API können Sie Nachrichten zum Server senden und ereignisorientierte Antworten erhalten ohne beim Server die Antwort abzufragen.

Dokumentation

Websocket Client-Anwendungen schreiben
Eine Anleitung um WebSocket-Clients im Browser laufen zu lassen.
WebSockets Referenz
Eine Referenz für die Client-seitige WebSocket API.
Websocket-Server schreiben (Benötigt Inhalt)
Eine Anleitung zum schreiben von Server-seitigem Code um das WebSocket-Protokoll zu handhaben.

Alle zeigen...

Tools

Siehe auch

Browser-Kompatibilität

Wir konvertieren die Kompatibilitätsdaten in ein maschinenlesbares JSON Format. Diese Kompatibilitätstabelle liegt noch im alten Format vor, denn die darin enthaltenen Daten wurden noch nicht konvertiert. Finde heraus wie du helfen kannst!

Feature Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari
Version -76  6 4.0 (2.0) Nicht unterstützt 11.00 (disabled) 5.0.1
Protokol-Version 7 Nicht unterstützt 6.0 (6.0)
Moz
Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt
Protokol-Version 10 14 7.0 (7.0)
Moz
HTML5 Labs ? ?
Standard - RFC 6455 Support 16 11.0 (11.0) 10 12.10 6.0
Benutzbarkeit in Workern (Ja) 37.0 (37.0) ? ? ?
Feature Android Firefox Mobile (Gecko) IE Mobile Opera Mobile Safari Mobile
Version -76
? ? ? ? ?
Protokol-Version 7
? ? ? ? ?
Protokol-Version 8 (IETF-Entwurf 10) ? 7.0 (7.0) ? ? ?
Standard - RFC 6455 Support 4.4 11.0 (11.0) ? 12.10 6.0
Benutzbarkeit in Workern (Ja) 37.0 (37.0) ? ? ?

Hinweise zu Gecko

Die WebSocket-Unterstützung in Firefox wird weiterhin die Entwicklungen in der entstehenden WebSocket-Spezifikation verfolgen. Firefox 6 implementiert Version 7 des darunterliegenden Protokolls, währen Firefox 7 Version 8 implementiert (lt. IETF-Vorlage 10). Firefox mobile erhielt in Version 7.0 unterstützung für WebSockets.

Gecko 6.0

Vor Gecko 6.0 (Firefox 6.0 / Thunderbird 6.0 / SeaMonkey 2.3) gab es, fälschlicherweise, ein WebSocket-Objekt. Mane Seiten schlossen daraus, dass WebSocket-Dienste keine Präfixe haben; dieses Objekt wurde mittlerweile zu MozWebSocket umbenannt.

Gecko 7.0

Beginnend mit Gecko 7.0 (Firefox 7.0 / Thunderbird 7.0 / SeaMonkey 2.4) wird die Einstellung network.websocket.max-connections genutzt, um die maximale Anzahl von WebSockets festzustellen, die gleichzeitig genutzt werden können. Der Standardwert ist 200.

Gecko 8.0

Beginnend mit Gecko 8.0 (Firefox 8.0 / Thunderbird 8.0 / SeaMonkey 2.5) wird die Deflate-Stream-Erweiterung des WebSocket-Protokolls abgeschaltet, da es von den Spezifikations-Vorlagen überholt wurde. Dies löst Inkompatibilitäten mit manchen Seiten.

Gecko 11.0

Vor Gecko 11.0 waren sowohl eingehende als auch ausgehende Nachrichten auf 16 MB begrenzt. Sie können jetzt bis zu 2 GB groß sein. Beachten Sie, dass Speicherbegrenzungen (insbesondere auf mobilen Geräten) ein theoretisches Maximum darstellen, jedoch kein praktisches. In Wirklichkeit werden Übertragungen dieser Größe auf Geräten, die nicht über genügend Speicher verfügen, fehlschlagen.

Zusätzlich wurde eine ArrayBuffer Sende- und Empfangsunterstützung für Binärdaten implementiert.

Ab Gecko 11.0 steht die WebSocket-API ohne Präfixe zur Verfügung.

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Schlagwörter: 
Mitwirkende an dieser Seite: Johann150, mvb1996
Zuletzt aktualisiert von: Johann150,