URL.createObjectURL()

Experimental: Dies ist eine experimentelle Technologie
Da diese Technologie noch nicht definitiv implementiert wurde, sollte die Browserkompatibilität beachtet werden. Es ist auch möglich, dass die Syntax in einer späteren Spezifikation noch geändert wird.

Zusammenfassung

Die statische Methode URL.createObjectURL() erzeugt einen DOMString (en-US), welcher eine URL enthält, die das übergebene Objekt repräsentiert. Die Gültigkeitsdauer der URL ist von dem Dokumentobjekt document abhängig, in dessen Fenster sie erzeugt wurde. Die neue Objekt-URL repräsentiert das angegebene File- bzw. Blob-Objekt.

Syntax

objectURL = URL.createObjectURL(blob);

Parameter

blob
Ist ein File-Objekt oder ein Blob-Objekt, für das eine URL generiert werden soll.

Beispiele

Anmerkungen

Immer, wenn createObjectURL() aufgerufen wird, wird eine neue Objekt-URL erzeugt, auch wenn schon eine URL für das gleiche Objekt existiert. Jede dieser URLs muss durch einen Aufruf von URL.revokeObjectURL() (en-US) wieder freigegeben werden, sofern sie nicht mehr benötigt wird. Wenn das Dokument geschlossen wird, gibt der Browser die URLs automatisch wieder frei. Für eine optimale Performance and Speichernutzung sollten die URLs freigegeben werden, sofern sichergestellt werden kann, dass sie nicht mehr benötigt werden.

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
File API
Die Definition von 'URL' in dieser Spezifikation.
Arbeitsentwurf Erste Definition.

Browserkompatibilität

BCD tables only load in the browser

Siehe auch