Der Kindkombinator (>) wird zwischen zwei CSS-Selektoren platziert. Er wählt nur die Elemente aus, die vom zweiten Selektor gewählt werden, die Kinder vom ersten gewählten Element sind.
 
/* Listenpunkte, die Kinder der "my-things" Liste sind */
ul.my-things > li {
  margin: 2em;
}

Elemente, die vom zweiten Selektor gewählt werden, müssen direkte Kinder des ersten gewählten Elements sein. Dies ist strenger, als der Nachfahrenselektor, der alle Elemente auswählt, die vom zweiten Selektor gewählt werden, für die ein Vorfahrenelement existieren, unabhängig der Anzahl der "Sprünge" aufwärts des DOM.

Syntax

selector1 > selector2 { Stileigenschaften }

Beispiel

CSS

span {
  background-color: white;
}

div > span {
  background-color: DodgerBlue;
}

HTML

<div>
  <span>Span 1. Innerhalb des Divs.
    <span>Span 2. Innerhalb des Spans, der sich im Div befindet.</span>
  </span>
</div>
<span>Span 3. In keinem Div.</span>

Ergebnis

Spezifikationen

Spezifikation Status Kommentar
Selectors Level 4
Die Definition von 'child combinator' in dieser Spezifikation.
Arbeitsentwurf  
Selectors Level 3
Die Definition von 'child combinators' in dieser Spezifikation.
Empfehlung Keine Änderung
CSS Level 2 (Revision 1)
Die Definition von 'child selectors' in dieser Spezifikation.
Empfehlung Ursprüngliche Definition

Browser Kompatibilität

Wir konvertieren die Kompatibilitätsdaten in ein maschinenlesbares JSON Format. Diese Kompatibilitätstabelle liegt noch im alten Format vor, denn die darin enthaltenen Daten wurden noch nicht konvertiert. Finde heraus wie du helfen kannst!

Merkmal Chrome Firefox (Gecko) Internet Explorer Opera Safari
Grundlegende Unterstützung (Ja) (Ja) 7.0 (Ja) (Ja)
Merkmal Android Firefox Mobile (Gecko) IE Mobile Opera Mobile Safari Mobile
Grundlegende Unterstützung
? ? ? ? ?

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Mitwirkende an dieser Seite: iCON, Sebastianz
Zuletzt aktualisiert von: iCON,