Eine Thunderbird-Erweiterung programmieren 7: Installation

Während du die Erweiterung entwickelst, gibt es zwei Möglichkeiten, wie du Thunderbird die Erweiterung laden lässt, um sie zu testen. Du kannst den Ordner mit den Erweiterungsdateien entweder direkt im Erweiterungsordner von Thunderbird ablegen oder eine Datei dort ablegen, die Thunderbird mitteilt, wo sich deine Erweiterung befindet. (In Schritt 8 erfährst Du, wie Du eine .xpi-Datei für die Veröffentlichung und Installation erstellst.)

Um den Erweiterungsordner von Thunderbird zu finden, navigiere zum Profilverzeichnis von Thunderbird und öffne den Ordner extensions /. Je nach Betriebssystem befindet es sich an einem der folgenden Speicherorte:

  • Windows: %APPDATA%\Thunderbird\Profiles\<Profile Name>\extensions\
  • Linux: ~/.thunderbird/<Profile Name>/extensions/
  • MAC: ~/Library/Thunderbird/Profiles/<Profile Name>/extensions/
Um sicherzustellen, dass deine aktuellen E-Mails und Einstellungen während des Tests nicht durcheinander geraten, ist es sicherer, bei der Entwicklung von Erweiterungen ein Testprofil anstelle deines Standardprofils zu verwenden. In diesem Artikel der Mozilla-Knowledgedatenbank erfahren Sie, wie Sie mehrere Profile einrichten.
Wenn das Verzeichnis extensions/ noch nicht existiert, musst du es erstellen.

Verwenden einer Textdatei zum Verweisen auf deine Erweiterungsdateien (empfohlen):

  1. Wenn Du deine Erweiterung in einem anderen Ordner entwickelst (z.B. "...\Dokumente\Code\Thunderbird Erweiterungen\myfirstext@jen.zed\"), kannst Du eine Textdatei im Ordner extensions/ erstellen, die auf deine Erweiterung verweist. Der Name der Textdatei muss genau dem Wert von <em:id> aus install.rdf entsprechen. In unserem Fall erhält die Datei den Namen myfirstext@jen.zed.
  2. Die Datei muss eine einzige Zeile mit dem absoluten Pfad der Erweiterung enthalten.
    Der Ordner, auf den verwiesen wird, muss mit dem Wert von <em: id> von install.rdf identisch sein.
    .C:\Users\<Nutzername>\Documents\Code\Thunderbird Erweiterungen\myfirsttext@jen.zed\

Die Erweiterungsdatei direkt in den Erweiterungsordner einfügen (Alternativ):

  1. Nachdem du den Ordner extensions/ geöffnet hast, erstelle einen Unterordner mit dem Namen deiner Erweiterung. Dieser Name muss genau der ID des Feldes <em:id> in der Datei install.rdf entsprechen. In unserem Fall heißt der Ordner: myfirstext@jen.zed/. Je nach Format Ihrer ID kann der Ordnername auch eine GUID sein.

Jetzt können Sie Thunderbird starten. Thunderbird wird die Erweiterung erkennen und versuchen, sie zu laden.

Informationen zum Einrichten eines Entwicklerprofils und zum Aktivieren von Debugging-Funktionen findest Du unter Setting up extension development environment.

Du kannst jetzt zurückgehen und Änderungen an der .xul-Datei vornehmen. Wenn Du Thunderbird schließst und neu startest, sollten sie angezeigt werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, Thunderbird mit dem Firefox-Debugger zu Remote-debuggen. In diesem Artikel der Mozilla-Knowledgedatenbank erfährst du, wie du das Remote-Debugging einrichtest.

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Mitwirkende an dieser Seite: MVXl
Zuletzt aktualisiert von: MVXl,