Building a Thunderbird extension 1: introduction

Thunderbird ist eine von der community gemanagede open-source E-Mail-Anwendung. Sie verwendet viele der Technologien, die auch Mozilla Firefox verwendet, einschließlich  JavaScript, der Gecko Layout Engine, der XUL XML User Interface Language und dem XPCOM Cross-Platform Component Object Model. Ähnlich wie bei Firefox, kann die Funktionalität von Thunderbird durch extensions erweitert und angepasst werden.

Hinweis: Diese Dokumentationsserie ist noch nicht für die Firefox VErsio  60 aktualisiert.  Thunderbird 60, das im Sommer 2018 released wurde, führt Veränderungen bei add-ons ein, die im Thunderbird 57-60 add-ons guide dokumentiert sind.

Dieses Tutorial dient der Einführung in die Komponenten einer Thunderbird-Extenstion und es wird gezeigt, wie man seine eigene Extension entwickelt. Das Tutorial setzt sich aus folgenden Seiten zusammen:

  1. Einleitung (Diese Seite)
  2. Das Extension-Filesystem (das lokale System vorbereiten und aufsetzen)
  3. Installation des manifestst (Die install.rdf Datei. Sie beinhaltet die Meta-informationen der Extension)
  4. Chrome manifest (Eine Liste von packages und overlays)
  5. XUL (Die XML User-Interface-Language, die einegsetzt wird, um die Benutzeroberfläche von Thunderbird zu verändern)
  6. Hinzufügen von JavaScript (beschreibt wie man seiner Thunderbird-Extension simplen JavaScript-Code)
  7. Lokale Installation (Aktivieren der Extension ind er lokalen Thunderbird-Instanz)
  8. Packaging (Erstellen eines Distribution-Packages, das die Extension beinhaltet)
  9. Ausbringung (auf der eigenen Website oder auf https://addons.mozilla.org/)

Dieses Tutorial ist kompatible mit den Thunderbird-Versionen 2,3 und 5. Alle Thunderbird builds sind auf der ftp site verfügbar.

Verweise und Ressourcen

Tools und helper-Erweiterungen

Es gibt viele tools, die dabei helfen Thunderbird-Erweiterungen zu entwickeln. Das Mindeste, was benötigt wird:

  • Text editor: Ein beliebiger Editor, der in der Lage ist reinen Text zu schreiben, reicht bereits aus, um eine Erweiterung zu entwickeln. Die meisten Entwickler benutzen jedoch ein Programm, das dafür ausgelegt ist, code zu entwickeln (auch als Integrated Development Environment [IDE] bezeichnet). Solche IDEs bieten zusätzliche Features wie Syntax-highlighting und Code-Färbung, Einrückung, Autovervollständigung, usw. an.
  • File archive utility: Ein beliebiges Werkzeug, das in der Lage ist, Archivdateien zu erzeugen.

Darüber hinaus gibt es eine große Zahl von Erweiterungen und Anwendungen, die nützlich sind zum Testen und Debuggenvon Thunderbird-Erweiterungen, wie z. B. JavaScript-Consolen und XPCOM Inspectoren. Diese werden auf der Seite "Aufsetzen einer Extension-Entwicklungsumgebung" beschrieben.

Dokumentation

Community

Die Thunderbird-Development-Community hat eine Mailing-Liste mit einem umfangreichen durchsuchbaren archiv. Es lässt sich auch mit der Community sprechen über den #maildev IRC channel.

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Schlagwörter: 
Mitwirkende an dieser Seite: Somebodyisnobody, codejx
Zuletzt aktualisiert von: Somebodyisnobody,