Gecko

  • Adressname der Version: Gecko
  • Titel der Version: Gecko
  • ID der Version: 66736
  • Erstellt:
  • Autor: C.lingg
  • Aktuelle Version? Nein
  • Kommentar Logo und Links zu anderssprachigen Artikel hinzugefügt

Inhalt der Version

Gecko ist ein ursprünglich von Netscape entwickeltes Programmmodul zur Darstellung des HTML-Codes von Webseiten, XML-Dateien oder einer auf XML basierenden Benutzeroberfläche. Mittlerweile wird Gecko hauptsächlich von der Mozilla Foundation weiterentwickelt.

Eine solche Komponente wird von jedem Browser benötigt, um die reinen HTML- und CSS-Textdateien einzulesen und auf dem Bildschirm als formatierten Text, Grafik, Animation etc. auszugeben (dies wird als rendern bezeichnet). Der Internet Explorer verwendet zum Beispiel eine Rendering Engine namens Trident. Gecko wird vor allem in den Produkten von Mozilla wie Firefox oder Thunderbird eingesetzt.

Ein besonderes Augenmerk bei der Entwicklung von Gecko wird auf die vollständige Unterstützung von offenen Internet-Standards wie HTML, CSS, das Document Object Model des W3Cs, XML, RDF und JavaScript gelegt. Die Gecko-Engine wurde in der Programmiersprache C++ geschrieben. Sie ist Freie Software und kann daher uneingeschränkt und kostenlos von jedermann angepasst und benutzt werden. Frühere Namen von Gecko waren Raptor und NGLayout.

Verwendung

Die Browser Netscape Navigator, Mozilla, SeaMonkey sowie Mozilla Firefox verwenden die Gecko Rendering Engine zur Anzeige von Inhalten. Aber auch die Benutzeroberfläche wird bei diesen Browsern von der Gecko Engine gerendert. Hierzu wurde von Mozilla XUL als Beschreibungssprache für GUIs entwickelt, die von Gecko interpretiert wird. Für die Plattform Mac OS X ist Gecko in Mozilla Camino, für GNU/Linux z.B. in Galeon, Epiphany und Skipstone integriert. Auch der KDE-eigene Browser Konqueror soll künftig neben KHTML auch Gecko verwenden können.

Weblinks

{{ wiki.languages( { "fr": "fr/Gecko", "pt": "pt/Gecko", "es": "es/Gecko", "ja": "ja/Gecko", "zh-cn": "cn/Gecko", "en": "en/Gecko" } ) }}

Quelltext der Version

<p><img align="right" src="File:de/Media_Gallery/Netscape-gecko-logo.jpg">
</p><p><b>Gecko</b> ist ein ursprünglich von Netscape entwickeltes Programmmodul zur Darstellung des <a href="de/HTML">HTML</a>-Codes von Webseiten, <a href="de/XML">XML</a>-Dateien oder einer auf XML basierenden Benutzeroberfläche. Mittlerweile wird Gecko hauptsächlich von der <a href="de/Mozilla_Foundation">Mozilla Foundation</a> weiterentwickelt.
</p><p>Eine solche Komponente wird von jedem Browser benötigt, um die reinen <a href="de/HTML">HTML</a>- und <a href="de/CSS">CSS</a>-Textdateien einzulesen und auf dem Bildschirm als formatierten Text, Grafik, Animation etc. auszugeben (dies wird als <i>rendern</i> bezeichnet). Der Internet Explorer verwendet zum Beispiel eine Rendering Engine namens Trident. Gecko wird vor allem in den Produkten von Mozilla wie Firefox oder Thunderbird eingesetzt.
</p><p>Ein besonderes Augenmerk bei der Entwicklung von Gecko wird auf die vollständige Unterstützung von offenen <a href="de/Web-Standards">Internet-Standards</a> wie <a href="de/HTML">HTML</a>, <a href="de/CSS">CSS</a>, das Document Object Model des W3Cs, <a href="de/XML">XML</a>, RDF und <a href="de/JavaScript">JavaScript</a> gelegt. Die Gecko-Engine wurde in der Programmiersprache C++ geschrieben. Sie ist Freie Software und kann daher uneingeschränkt und kostenlos von jedermann angepasst und benutzt werden. Frühere Namen von Gecko waren <i>Raptor</i> und <i>NGLayout</i>.
</p>
<h3 name="Verwendung"> Verwendung </h3>
<p>Die Browser Netscape Navigator, Mozilla, SeaMonkey sowie Mozilla Firefox verwenden die Gecko Rendering Engine zur Anzeige von Inhalten. Aber auch die Benutzeroberfläche wird bei diesen Browsern von der Gecko Engine gerendert. Hierzu wurde von Mozilla XUL als Beschreibungssprache für GUIs entwickelt, die von Gecko interpretiert wird. Für die Plattform Mac OS X ist Gecko in Mozilla Camino, für GNU/Linux z.B. in Galeon, Epiphany und Skipstone integriert. Auch der KDE-eigene Browser Konqueror soll künftig neben KHTML auch Gecko verwenden können.
</p>
<h3 name="Weblinks">Weblinks</h3>
<ul><li><a class="external" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Gecko_%28Rendering_Engine%29">Wikipedia-Artikel über Gecko</a>
</li><li><a class="external" href="http://www.mozilla.org/newlayout/">Mozilla Layout Engine</a> (englisch)
</li><li><a class="external" href="http://www.mozilla.org/projects/embedding/faq.html">Gecko Embedding FAQ</a> (englisch)
</li><li><a class="external" href="http://www.informit.com/promotions/promotion.asp?promo=1041&amp;rl=1">Buchdownload "Mozilla Rapid Application Development</a>
</li></ul>
{{ wiki.languages( { "fr": "fr/Gecko", "pt": "pt/Gecko", "es": "es/Gecko", "ja": "ja/Gecko", "zh-cn": "cn/Gecko", "en": "en/Gecko" } ) }}
Zu dieser Version zurücksetzen