mozilla
Ihre Suchergebnisse

    Firefox_3.5_für_Entwickler

    In Firefox 3.5 wurde eine nicht geringe Zahl an neuen Bestandteilen eingeführt, darunter zusätzliche und verbesserte Unterstützung für eine Vielzahl von Webstandards. Dieser Artikel stellt eine umfangreiche Liste mit Links zu anderen Artikeln über die Hauptverbesserungen zur Verfügung.

    Neue Bestandteile in Firefox 3.5 für Entwickler

    Für Webseiten und Webanwendungsentwickler

    HTML5-Unterstützung

    Audio- und Video-Elemente
    Firefox 3.5 fügt Unterstützung für die HTML 5 audio und video-Elemente hinzu.
    Offline-Resourcen
    Firefox 3.5 unterstützt nun vollständig die HTML5 „Offline-Resources“ Spezifikation.
    Drag und Drop
    Die HTML5 Drag und Drop API bietet Unterstützung für Drag und Drop von Elementen innerhalb einer Webseite und zwischen verschiedenen Webseiten. Dies beinhaltet auch eine einfachere API für die Benutzung von Erweiterungen und Mozilla-basierten Anwendungen.

    Neu unterstütze CSS Funktionen

    Unterstützung für ladbare Schriftarten
    Die neue @font-face @-Regel ermöglicht es Webseiten, ladbare Schriftarten zu enthalten, sodass die Seiten genauso gerendert werden können, wie es der Autor der Seite es erwartet.
    CSS Media Queries
    Firefox 3.5 unterstützt nun CSS Medienanfragen, die die Unterstützung für medienabhängige Seiten verbessern.
    :before und :after auf CSS 2.1 aktualisiert
    Die :before und :after Pseudo-Elemente wurden auf volle CSS-2.1-Unterstützung aktualisiert; hinzugefügte Unterstützung für position, float, list-style-*, und einige display-Eigenschaften.
    ch Einheit für Längenangaben
    Die ch Einheit könn jetzt überall dort, wo eine Länge angegeben werden kann, verwendet werden. 1ch entspricht der Länge des »0« (Null) Zeichens.
    opacity
    Die -moz-opacity Mozilla CSS Erweiterung wurde zu Gunsten der standardisierten opacity-Eigenschaft entfernt.
    text-shadow
    Die text-shadow-Eigenschaft, die es Webinhalten erlaubt Schatteneffekte auf Text und Text-Dekorationen festzulegen, wird nun unterstützt.
    word-wrap
    Diese neu unterstützte Eigenschaft erlaubt es, festzulegen, ob Zeilen innerhalb von Worten umgebrochen werden dürfen. Das kann nützlich sein, wenn die Wörter aufgrund ihrer Länge sonst zum Überlauf führen.
    Die white-space Eingeschaft unterstützt den pre-line Wert
    Die white-space Eigenschaft akzeptiert nun den pre-linie Wert.
    Firefox 3.5 fügt die folgenden Mozilla CSS Eingenschaften ein:
    -moz-box-shadow
    -moz-border-image
    -moz-column-rule
    -moz-column-rule-width
    -moz-column-rule-style
    -moz-column-rule-color
    Pseudo-Klasse -moz-window-shadow und Eigenschaft -moz-system-metric(mac-graphite-theme)
    Diese neuen CSS-Eigenschaften wurden hinzugefügt, um das die Arbeit mit Themes zu erleichtern.
    Neue Werte für -moz-appearance
    -moz-win-glass und -moz-mac-unified-toolbar wurden als Werte zu -moz-appearance hinzugefügt.
    Verwendung von CSS-Transformationen
    Firefox 3.5 unterstützt CSS-Transformationen. Siehe -moz-transform und -moz-transform-origin für Details.
    Diese Selektoren werden in Firefox 3.5 neu unterstützt:
    :nth-child
    :nth-last-child
    :nth-of-type
    :nth-last-of-type
    :first-of-type
    :last-of-type
    :only-of-type

    Neue DOM Funktionen

    localStorage
    Firefox 3.5 fügt Unterstützung für die Web Storage localStorage Eigenschaft hinzu, welche einen Weg für Webanwendungen bereitstellt, Daten lokal auf dem Computer des Benutzers zu speichern.
    Verwendung von Web Workers
    Firefox 3.5 unterstützt Web Workers, um einfaches Multi-Threading in Webanwendungen zu ermöglichen.
    Verwendung von Geolocation
    Firefox 3.5 unterstützt die Geolocation API, die es Webanwendungen erlaubt, Informationen über die aktuelle Position des Benutzers zu erhalten, wenn ein Provider für diese Informationen installiert und aktiviert ist.
    Mit Selektoren DOM Elemente auswählen
    Die Selektoren-API erlaubt es, ein Dokument nach Elementen, die einer bestimmten Auswahlregel gerecht werden, abzufragen.
    Mausgesten Events
    Firefox 3.5 unterstützt Mausgesten Events wie z.B. »Trackpad-Swipes«.
    Das NodeIterator Objekt
    Das NodeIterator Objekt bietet Unterstützung für das iterieren über eine Liste von Knoten in einem DOM-Unterbaum.
    Das MozAfterPaint Event
    Dieses neue DOM-Event wird nach Painting-Aktualisierungen in Fenstern ausgelöst.
    Das MozMousePixelScroll Event
    Dieses neue DOM-Event erlaubt die Erkennung von pixel-basierten Mausrad-Events anstatt von zeilenbasierten Scroll-Events.

    Neue JavaScript Funktionen

    Neues in JavaScript
    Ein Überblick über die Veränderungen in JavaScript 1.8.1
    Object.getPrototypeOf()
    Diese Methode gibt einen Prototyp eines bestimmten Objektes zurück.
    Verwendung von nativen JSON
    Firefox 3.5 besitzt nun nativen JSON-Support.
    Neue Trim-Methoden für das String-Objekt
    Das String-Objekt besitzt nun die Methoden trim(), trimLeft(), und trimRight().

    Netzwerk

    Cross-Site-Zugriff für HTTP
    In Firefox 3.5 ist es nun möglich, über Domaingrenzen hinweg zu arbeiten, auch wenn der HTTP-Request über das XMLHttpRequest gestartet wurde, vorrausgesetzt, der Server unterstützt dieses.
    Progress-Events für XMLHttpRequest
    Progress-Events werden dazu bereitgestellt, um Erweiterungen zu befähigen, den Fortschritt der Requests zu überwachen.
    Verbesserte Unterstützung für synchrones XMLHttpRequest
    DOM Timeout und Input Events werden nun während eines synchronen XMLHttpRequest unterdrückt.
    DNS-Prefetching_überwachen
    Firefox 3.5 stellt DNS-Prefetching zur Verfügung, wobei es die Namensauflösung für Domains vor der Zeit für die Links durchführt, was Zeit spart, wenn die Links aufgerufen werden. Dieser Artikel beschreibt wie Sie Ihre Webseite mit Prefetching-Operationen aufpeppeln können.

    Neue Canvas Funktionen

    HTML5 Text-API für canvas-Elemente
    Canvas-Elemente unterstützten nun die HTML5 Text-API.
    Schatteneffekte innerhalb eines canvas
    Schatteneffekte für canvas-Elemente werden nun unterstützt.
    createImageData()
    Die Canvas-Methode createImageData() wird nun unterstützt. Sie erlaubt es ein ImageData-Objekt zu erzeugen anstatt es automatisch erzeugen zu lassen. Dies kann die Geschwindigkeit anderer ImageData-Methoden steigern, da sie ja kein Objekt mehr erzeugen müssen.
    moz-opaque-Attribut
    Dieses Attribut lässt das Canvas wissen, ob Transparenz ein Faktor sein wird oder nicht. Mit diesem Wissen wird die Geschwindigkeit gesteigert.

    Neue SVG-Bestandteile

    SVG Effekte auf HTML/XHTML anwenden
    SVG Effekte können nun auf HTML bzw. XHTML angewandt werden.

    Sonstige neue Funktionen

    ICC Farbkorrektur
    Firefox 3.5 unterstützt nun ICC-Farbkorrektur für "getaggte" Bilder.
    defer-Attribut Unterstützung für script-Elemente
    Dieses Attribut weist den Browser an, dass die Verarbeitung der Seite fortgesetzt werden soll, obwohl das Skript noch nicht fertig ausgeführt wurde.

    Anderweitige Verbesserungen

    • Die Textknoten-Eigenschaften wholeText und replaceWholeText() wurden implementiert.
    • Die Eigenschaft element.children wurde hinzugefügt. Es gibt eine Sammlung mit den Kindelementen des gegebenen Elementes zurück.
    • Die Eigenschaft element.contentEditable wird von nun an unterstützt, um editierbare Elemente zu ermöglichen.
    • Die Element Traversal API wird nun vom DOM Element-Objekt unterstützt.
    • HTML-Knoten können nun per cloneNode() geklont werden.
    • Die nichtstandardkonforme Methode getBoxObjectFor() aus dem DOM wurde zu Gunsten von getBoundingClientRect() ersetzt.
    • Versandte DOM-Events können nun re-versandt werden. Dadurch kann der Acid 3 Test 30 bestanden werden.
    • Am DOM 2 Range Handling wurden Verbesserungen vorgenommen.
    • Im nicht-chrome Anwendungsbereich, sind abgefangene Objekte in Exceptions die tätsächlichen Objekte, anstatt eines XPConnect Wrappers außerhalb des abgefangenen Objekts.
    • SVG ID Referenzen sind jetzt live.
    • SVG-Filter arbeiten nun auch mit foreignObject.
    • Die GetSVGDocument()-Methode wurde aus Gründen der Kompatibilität zu object und iframe-Elementen hinzugefügt.
    • Implizite Einstellungen von Eigenschaften in Objekt- und Array-Initialisierern führen nicht mehr Setter in JavaScript aus. Siehe dazu:Object and array initializers should not invoke setters when evaluated for details.
    • Die gDownloadLastDir.path-Variable wurde umbenannt zu: gDownloadLastDir.file, da es sich nun auf eine nsIFile bezieht.
    • Die gDownloadLastDirPath-Variable wurde umbenannt zu: gDownloadLastDirFile, da es sich nun auf eine nsIFile bezieht.
    • Ab Firefox 3.5 können keine data: Bindings in chrome Paketen, die XPCNativeWrapper Automation abrufen, mehr verwendet werden.

    Für XUL und Addon-Entwickler

    Wenn Sie ein Addon-Entwickler sind, sollten sie das Dokument Erweiterungen für Firefox 3.5 aktualisieren unbedingt lesen. Diese beinhaltet einen extrem hilfreichen Überblick über das, was geändert wurde und Ihre Erweiterung betrifft oder betreffen könnte.

    Neue Komponenten und Funktionalitäten

    Erweiterungen im „Private-Browsing“-Modus
    Firefox 3.5 bietet nun den „Private-Browsing“-Modus an, sodass keine Aufzeichnungen über die Aktivität des Benutzer gemacht werden. Erweiterungen können Private-Browsing anhand der in diesem Artikeln beschriebenen Methoden unterstützen.
    Sicherheitsverbesserungen in Firefox 3.5
    Dieser Artikel beschreibt sicherheitsrelevante Verbesserungen in Firefox 3.5
    Theme Verbesserungen in Firefox 3.5
    Dieser Artikel beschreibt Themes betreffende Verbesserungen in Firefox 3.5
    Überwachen von WiFi-Zugriffspunkte
    Code mit UniversalXPConnect-Priviligien kann nun die Liste der verfügbaren Access Points überwachen, Informationen über deren SSIDs, Mac-Adressen und Signalstärke erhaltend. Dies kann zusammen mit der Geolocation für die Bereitstellung von WiFi-basierten Location Services genutzt werden.

    Bemerkenswerte Veränderungen und Verbesserungen

    • Das XUL textbox-Widget bietet nun ein search-Typ für die Benutzung als Suchfeld an.
    • Um Drag and Drop zwischen Fenster zu unterstützen, bietet das browser-Widget nun eine swapDocShells()-Methode an.
    • Das level Attribut wurde zum panel Element hinzugefügt. Dieses Attribut legt fest, ob das Panel überhalb anderer Anwendungen steht oder einfach überhalb des Fensters indem sich das Panel befindet.
    • XUL-Elemente unterstützen nun die clientHeight, clientWidth, scrollHeightund scrollWidthEigenschaften.
    • keysets beinhalteten nun ein disabled-Attribut.
    • Außerdem können keysets nun dank der removeChild() Methode des Knotens entfernt werden.
    • Die initialize()-Methode aus mozIStorageStatement wurde entfernt. An ihrer Stelle sollte nun createStatement() benutzt werde.
    • Die Storage API unterstützt nun asynchrone Requests.
    • Die nsICookie2-Schnittstelle besitzt nun das neue creationTime Attribut. Damit lässt sich der Erstellungszeitpunkt eines Cookies feststellen.
    • Zu nsIProtocolHandler wurde ein Flag (URI_IS_LOCAL_RESOURCE) hinzugefügt, das während der Chrome-Registrierung für die Überprüfung, ob einem Protokoll erlaubt ist, registriert zu werden, verwendet wird.
    • Unter Linux sieht Firefox auch in /usr/lib/mozilla/plugins nach Plugins nach.
    • Die Plugin-API wurde für die Unterstützung des „Private-Browsing“-Modus aktualisiert. Es kann nun NPN_GetValue() verwendet wurden, um den Status des „Private-Browsing“-Modus mit der Variable NPNVprivateModeBool abzufragen.

    Neue Funktionen für Endbenutzer

    User Experience

    „Dem Ort gerechtes Surfen“
    Wenn erwünscht, können Webseiten Informationen über die aktuelle Geoposition des Benutzers erhalten. Um den Datenschutz nicht zu verletzen werden sie selbstverständlich gefragt bevor soetwas getan wird.
    Offene Audio- und Video-Unterstützung
    Firefox 3.5 unterstützt eingebettetes Audio und Video dank des offenen Ogg-Formates und WAV-Formates für Audio. Keine Plugins, keine verwirrende Fehlermeldungen, dass irgendetwas installiert werden müsse oder, das dass dieses oder jenes für Ihre Plattform nicht verfügbar sei.
    Lokaler Datenspeicher
    Webanwendungen können nun die Fähigkeit des lokalen Speichers ausnutzen, um Daten auf Ihrem Computer zu speichern. Dies ist hervorragend und kann von einfachen Seiteneinstellungen bis zu komplexeren Daten eingesetzt werden.

    Sicherheit und Datenschutz

    Privates Browsing
    Sie müssen eines anderen Browser benutzen? Wechseln sie auf „Privater Modus“ und nichts wird über sie erhalten bleiben, keine Sitzungsdaten, keine Cookies, keine Chronik oder irgendwelche anderen potentiell privaten Informationen.
    Bessere Kontrolle über den Datenschutz
    Die Systemeinstellungen für den Datenschutz wurden komplett neu entworfen, sodass sie nun mehr Kontrolle über den Datenschutz haben. Die Benutzer können auswählen, ob sie irgendetwas behalten oder wegewerfen wollen, miteinbezogen die Chronik, Chronikinformationen, Cookies, Downloads und Formfeld-Informationen. Außerdem kann der Benutzer auswählen, ob die Chronik und/oder Lesezeichen in den Vorschlägen der Locationbar auftauchen sollen oder nicht.

    Performance

    Schnelleres JavaScript
    Die Geschwindigkeit von JavaScript, das "J" aus dem "AJAX," wurde in Firefox 3.5 dank des neuen TraceMonkey JavaScript-Engines extrem erhöht. Dadurch werden Webanwendung um ein Vielfaches schneller ausgeführt als noch in Firefox 3.
    Schnelleres Seiten-Rendering
    Webinhalte werden in Firefox 3.5 dank Technologien wie z.B. »speculative parsing« deutlich schneller gezeichnet. Man muss nicht wissen, was das heißen soll. Es ist einfach viel schneller.

    Siehe auch

    Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

    Schlagwörter: 
    Mitwirkende an dieser Seite: Timmi, niels, fscholz
    Zuletzt aktualisiert von: Timmi,