Erweiterungen für Firefox 3 aktualisieren

  • Adressname der Version: Erweiterungen_für_Firefox_3_aktualisieren
  • Titel der Version: Erweiterungen für Firefox 3 aktualisieren
  • ID der Version: 271026
  • Erstellt:
  • Autor: Jules Papillon
  • Aktuelle Version? Nein
  • Kommentar Inuse Block entfernt

Inhalt der Version

{{ Fx_minversion_header("3") }} Dieser Artikel liefert nützliche Informationen für Entwickler die ihre Erweiterungen aktualisieren möchten um eine einwandfreie Funktion unter Firefox 3 zu gewährleisten.

Als erstes haben wir einen hilfreichen Hinweis: Als einzige notwendige Änderung an deiner Erweiterung musst du den Eintrag maxVersion im Installationsmanifest erhöhen. Falls du deine Erweiterung auf addons.mozilla.org hostest ist es unnötig eine neue Version deiner Erweiterung zu veröffentlichen. Du kannst einfach im Developer Control Panel auf AMO die maxVersion einstellen. Dadurch kannst du vermeiden dass deine Erweiterung nochmal überprüft wird.

Schritt 1: Installationsmanifest aktualisieren

Der erste Schritt -- und für die meisten Erweiterungen der einzig nötige -- ist eine Aktualisierung der Installationsmanifestdatei, <tt>install.rdf</tt>, um die Erweiterung als Firefox 3 kompatibel zu kennzeichnen.

Suche einfach die Zeile zur Kennzeichnung der maximal kompatiblen Firefoxversion (welche für Firefox 2 so aussehen sollte):

 <em:maxVersion>2.0.0.*</em:maxVersion>

Ändere sie um sie als Firefox 3 kompatibel zu kennzeichnen:

 <em:maxVersion>3.0.*</em:maxVersion>

Dann installiere die Erweiterung neu.

Beachte dass beim Firefox 3 auf die extra ".0" verzichtet wird. Daher benötigst du nur noch "3.0.*" anstatt "3.0.0.*". Diesen Absatz lasse ich nur als Kommentar stehen, da er zum jetzigen Zeitpunkt noch im englischen Original steht. Da jedoch die Firefoxversion 3RC3 aktuell ist wird dieser Hinweis im Grunde nicht mehr benötigt. {{ Note|If your extension still uses an {{mediawiki.internal('Install.js', "de")}} script instead of an {{mediawiki.internal('Install Manifests|install manifest', "de")}}, you need to make the transition to an install manifest now. Firefox 3 no longer supports install.js scripts in XPI files. }}

Das Installationsmanifest lokalisieren

Firefox 3 führt neue Eigenschaften ein, um lokalisierte Beschreibungen zu ermöglichen. Die alte Methode funktioniert nach wie vor auch wenn die neue Firefoxversion erlaubt, sogar dann die lokalisierten Sprachdaten zu nutzen, wenn die Erweiterung deaktiviert oder noch zur Installation vorgesehen ist.

Schritt 2: Sichere Updates zur Verfügung stellen

Falls du deine Erweiterungen selbst hostest und nicht bei einem Hostingprovider der wie addons.mozilla.org sichere Updates anbietet musst du dich selbst um eine sichere Methode für sichere Updates kümmern. Dazu kannst du deine Updates entweder über eine SSL Webseite anbieten oder deine Updates mit einem Kryptographieschlüssel signieren. Weitere informationen findest du unter Sichere Updates.

Schritt 3: Mit geänderten APIs umgehen

Mehrere APIs haben sich erheblich geändert. Die wichtigsten davon, die sich auf viele Erweiterungen auswirken, sind:

DOM

{{ :de/DOM/WRONG_DOCUMENT_ERR_note() }}

Lesezeichen & Chronik

Falls deine Erweiterung auf irgendeine Art auf Lesezeichen oder die Chronik zugreift sind beträchtliche Änderungen nötig um sie Firefox 3 kompatibel zu machen. Die alte API zum Zugriff auf diese Informationen wurde durch die neue Places Architektur ersetzt. Im Leitfaden zur Places Migration findest du weitere Details wie deine bestehende Erweiterung auf die Places API aktualisiert werden kann.

Download-Manager

Die Download-Manager API hat sich durch den Wechsel vom RDF Datenspeicher zur Speicher API ein wenig geändert. Dieser Wechsel sollte relativ einfach durchzuführen sein. Zusätzlich hat sie die API zum Überwachen des Downloadfortschrittes geändert um mehrere Download-Manager Beobachter zu unterstützen. Unter {{ Interface("nsIDownloadManager") }}, {{ Interface("nsIDownloadProgressListener") }}und Downloads überwachen findest du weitere Informationen.

Passwort-Manager

Wenn deine Erweiterung den Passwort-Manager benutzt um auf Anmeldeinformationen zuzugreifen muss deine Erweiterung auf die neue Login Manager API umgestellt werden.

  • Der Artikel nsILoginManager benutzen Beispiele. Darunter eine Veranschaulichung wie du mit deiner Erweiterung sowohl den Passwort-Manager als auch den Login-Manager benutzen kannst. Dadurch kann deine Erweiterung von Firefox 3 und früheren Versionen genutzt werden.
  • nsILoginInfo
  • nsILoginManager

Du kannst aber auch den integrierten Passwort-Manager Speicher ersetzen falls du eine eigene Passwortspeicher Implementierung in deiner Erweiterung anbieten möchtest. Weiter Details unter Ein Login-Manager Speichermodul erstellen.

Popups (Menü, Kontextmenü, Tooltips und Eingabefelder)

Das XUL Popup System wurde im Firefox 3 stark geändert. Das Popup System umfasst Hauptmenüs, Kontextmenüs und Popup Eingeabefelder. Ein Leitfaden wie Popups genutzt werden wurde erstellt und beschreibt detailliert wie das System funktioniert. Ein wichtiger Hinweis wäre noch, dass popup.{{ XULMeth("showPopup") }} zugunsten von popup.{{ XULMeth("openPopup") }} und popup.{{ XULMeth("openPopupAtScreen") }} als veraltet gekennzeichnet wurde.

Autovervollständigung

Die handleEnter() Methode im {{ Interface("nsIAutoCompleteController") }} Interface wurde um ein Argument erweitert. Dieses kennzeichnet ob der abgesendete Text im Autovervollständigungspopup ausgewählt wurde oder ob der Benutzer nach seiner Eingabe Enter gedrückt hatte.

DOMParser

* When a <code>DOMParser</code> is instantiated, it inherits the calling code's principal and the <code>documentURI</code> and <code>baseURI</code> of the window the constructor came from. * If the caller has UniversalXPConnect privileges, it can pass parameters to <code>new DOMParser()</code>. If fewer than three parameters are passed, the remaining parameters will default to <code>null</code>. ** The first parameter is the principal to use; this overrides the default principal normally inherited. ** The second parameter is the <code>documentURI</code> to use. ** The third parameter is the <code>baseURI</code> to use. * If you initialize a <code>DOMParser</code> using a contract, such as by calling <code>createInstance()</code>, and you don't call the <code>DOMParser</code>'s <code>init()</code> method, attempting to initiate a parsing operation will automatically create and initialize the <code>DOMParser</code> with a null principal and <code>null</code> pointers for <code>documentURI</code> and <code>baseURI</code>.

  • Wenn ein DOMParser instanziiert wird, erbt er das vom aufrufenden Code repräsentierte Dokument sowie documentURI und baseURI des aufrufenden Fensters.
  • Hat der Aufrufende Code UniversalXPConnect Privilegien, kann er Parameter an new DOMParser() übergeben. Werden weniger als drei Parameter übergeben werden die übrig gebliebenen defaultmäßig mit null belegt.
    • Der erste Parameter ist das zu parsende Dokument und überschreibt den für gewöhnlich geerbten Standardwert.
    • Der zweite Parameter enthält den baseURI.
    • Der dritte Parameter enthält den baseURI.
  • Falls du einen DOMParser durch einen Auftrag, wie z.B. durch createInstance(), instanziierst und du nicht die init() Methode des DOM-Parsers aufrufst und versuchst eine Parseroperation zu starten wird der DOMParser automatisch mit einem null Dokument und null Verweisen auf documentURI und baseURI erstellt und instanziiert.

Entfernte Interfaces

Folgende Interfaces wurden aus, der im Firefox 3 enthaltenen, Gecko-Engine 1.9 entfernt. Wenn deine Erweiterung eines davon nutzt muss dein Code aktualisiert werden:

  • nsIDOMPaintListener
  • nsIDOMScrollListener
  • nsIDOMMutationListener
  • nsIDOMPageTransitionListener
  • nsICloseAllWindows (Siehe {{ Bug("386200") }})

Step 4: Check for relevant chrome changes

There has been a minor change to the chrome that may require changes in your code. A new vbox has been added, called "browser-bottombox", which encloses the find bar and status bar at the bottom of the browser window. Although this doesn't affect the appearance of the display, it may affect your extension if it overlays chrome relative to these elements.

For example, if you previously overlaid some chrome before the status bar, like this:

<window id="main-window">
  <something insertbefore="status-bar" />
</window>

You should now overlay it like this:

<vbox id="browser-bottombox">
  <something insertbefore="status-bar" />
</vbox>

Or use the following technique to make your overlay work on both Firefox 2 and Firefox 3:

<window id="main-window">
  <vbox id="browser-bottombox" insertbefore="status-bar">
    <something insertbefore="status-bar" />
  </vbox>
</window>

{{ Note("This change is effective for Firefox 3 beta 4 and the pre-beta 4 nightlies.") }}

Other changes

Add simple changes you had to make while updating your extension to work with Firefox 3 here.

{{ languages( { "fr": "fr/Mise_\u00e0_jour_des_extensions_pour_Firefox_3", "ja": "ja/Updating_extensions_for_Firefox_3", "pl": "pl/Aktualizacja_rozszerze\u0144_dla_Firefoksa_3", "ko": "ko/Updating_extensions_for_Firefox_3", "es": "es/Actualizar_extensiones_para_Firefox_3" } ) }}

Quelltext der Version

<p>{{ Fx_minversion_header("3") }}
Dieser Artikel liefert nützliche Informationen für Entwickler die ihre Erweiterungen aktualisieren möchten um eine einwandfreie Funktion unter Firefox 3 zu gewährleisten.
</p><p>Als erstes haben wir einen hilfreichen Hinweis: Als einzige notwendige Änderung an deiner Erweiterung musst du den Eintrag <code>maxVersion</code> im Installationsmanifest erhöhen. Falls du deine Erweiterung auf <a class="link-https" href="https://addons.mozilla.org">addons.mozilla.org</a> hostest ist es unnötig eine neue Version deiner Erweiterung zu veröffentlichen. Du kannst einfach im Developer Control Panel auf AMO die <code>maxVersion</code> einstellen. Dadurch kannst du vermeiden dass deine Erweiterung nochmal überprüft wird.
</p>
<h3 name="Schritt_1:_Installationsmanifest_aktualisieren"> Schritt 1: Installationsmanifest aktualisieren </h3>
<p>Der erste Schritt -- und für die meisten Erweiterungen der einzig nötige -- ist eine Aktualisierung der <a href="de/Installationsmanifest">Installationsmanifestdatei</a>, <tt>install.rdf</tt>, um die Erweiterung als Firefox 3 kompatibel zu kennzeichnen.
</p><p>Suche einfach die Zeile zur Kennzeichnung der maximal kompatiblen Firefoxversion (welche für Firefox 2 so aussehen sollte):
</p>
<pre class="eval"> <span class="nowiki">&lt;em:maxVersion&gt;2.0.0.*&lt;/em:maxVersion&gt;</span>
</pre>
<p>Ändere sie um sie als Firefox 3 kompatibel zu kennzeichnen:
</p>
<pre class="eval"> <span class="nowiki">&lt;em:maxVersion&gt;3.0.*&lt;/em:maxVersion&gt;</span>
</pre>
<p>Dann installiere die Erweiterung neu.
</p><p><i>Beachte dass beim Firefox 3 auf die extra ".0" verzichtet wird. Daher benötigst du nur noch "3.0.*" anstatt "3.0.0.*".</i>
<span class="comment">Diesen Absatz lasse ich nur als Kommentar stehen, da er zum jetzigen Zeitpunkt noch im englischen Original steht. Da jedoch die Firefoxversion 3RC3 aktuell ist wird dieser Hinweis im Grunde nicht mehr benötigt. {{ Note|If your extension still uses an <code>{{mediawiki.internal('Install.js', "de")}}</code> script instead of an {{mediawiki.internal('Install Manifests|install manifest', "de")}}, you need to make the transition to an install manifest now. Firefox 3 no longer supports <code>install.js</code> scripts in XPI files. }}</span>
</p>
<h4 name="Das_Installationsmanifest_lokalisieren"> Das Installationsmanifest lokalisieren </h4>
<p>Firefox 3 führt neue Eigenschaften ein, um <a href="de/Lokalisierung_von_Erweiterungsbeschreibungen">lokalisierte Beschreibungen</a> zu ermöglichen. Die alte Methode funktioniert nach wie vor auch wenn die neue Firefoxversion erlaubt, sogar dann die lokalisierten Sprachdaten zu nutzen, wenn die Erweiterung deaktiviert oder noch zur Installation vorgesehen ist.
</p>
<h3 name="Schritt_2:_Sichere_Updates_zur_Verf.C3.BCgung_stellen"> Schritt 2: Sichere Updates zur Verfügung stellen </h3>
<p>Falls du deine Erweiterungen selbst hostest und nicht bei einem Hostingprovider der wie <a class="link-https" href="https://addons.mozilla.org">addons.mozilla.org</a> sichere Updates anbietet musst du dich selbst um eine sichere Methode für sichere Updates kümmern. Dazu kannst du deine Updates entweder über eine SSL Webseite anbieten oder deine Updates mit einem Kryptographieschlüssel signieren. Weitere informationen findest du unter <a href="de/Erweiterungs_Versionierung%2c_Updates_und_Kompatibilit%c3%a4t#Sichere_Updates">Sichere Updates</a>.
</p>
<h3 name="Schritt_3:_Mit_ge.C3.A4nderten_APIs_umgehen"> Schritt 3: Mit geänderten APIs umgehen </h3>
<p>Mehrere APIs haben sich erheblich geändert. Die wichtigsten davon, die sich auf viele Erweiterungen auswirken, sind:
</p>
<h4 name="DOM"> DOM</h4>
<p>{{ :de/DOM/WRONG_DOCUMENT_ERR_note() }}
</p>
<h4 name="Lesezeichen_&amp;_Chronik"> Lesezeichen &amp; Chronik </h4>
<p>Falls deine Erweiterung auf irgendeine Art auf Lesezeichen oder die Chronik zugreift sind beträchtliche Änderungen nötig um sie Firefox 3 kompatibel zu machen. Die alte API zum Zugriff auf diese Informationen wurde durch die neue <a href="de/Places">Places</a> Architektur ersetzt. Im <a href="de/Leitfaden_zur_Places_Migration">Leitfaden zur Places Migration</a> findest du weitere Details wie deine bestehende Erweiterung auf die Places API aktualisiert werden kann.
</p>
<h4 name="Download-Manager"> Download-Manager </h4>
<p>Die Download-Manager API hat sich durch den Wechsel vom RDF Datenspeicher zur <a href="de/Speicher">Speicher</a> API ein wenig geändert. Dieser Wechsel sollte relativ einfach durchzuführen sein. Zusätzlich hat sie die API zum Überwachen des Downloadfortschrittes geändert um mehrere Download-Manager Beobachter zu unterstützen. Unter {{ Interface("nsIDownloadManager") }}, {{ Interface("nsIDownloadProgressListener") }}und <a href="de/Downloads_%c3%bcberwachen">Downloads überwachen</a> findest du weitere Informationen.
</p>
<h4 name="Passwort-Manager"> Passwort-Manager </h4>
<p>Wenn deine Erweiterung den Passwort-Manager benutzt um auf Anmeldeinformationen zuzugreifen muss deine Erweiterung auf die neue Login Manager API umgestellt werden.
</p>
<ul><li> Der Artikel <a href="de/NsILoginManager_benutzen">nsILoginManager benutzen</a> Beispiele. Darunter eine Veranschaulichung wie du mit deiner Erweiterung sowohl den Passwort-Manager als auch den Login-Manager benutzen kannst. Dadurch kann deine Erweiterung von Firefox 3 und früheren Versionen genutzt werden.
</li><li> <code><a href="de/NsILoginInfo">nsILoginInfo</a></code>
</li><li> <code><a href="de/NsILoginManager">nsILoginManager</a></code>
</li></ul>
<p>Du kannst aber auch den integrierten Passwort-Manager Speicher ersetzen falls du eine eigene Passwortspeicher Implementierung in deiner Erweiterung anbieten möchtest. Weiter Details unter <a href="de/Ein_Login-Manager_Speichermodul_erstellen">Ein Login-Manager Speichermodul erstellen</a>.
</p>
<h4 name="Popups_.28Men.C3.BC.2C_Kontextmen.C3.BC.2C_Tooltips_und_Eingabefelder.29"> Popups (Menü, Kontextmenü, Tooltips und Eingabefelder) </h4>
<p>Das XUL Popup System wurde im Firefox 3 stark geändert. Das Popup System umfasst Hauptmenüs, Kontextmenüs und Popup Eingeabefelder. Ein Leitfaden wie <a href="de/XUL/Popup_Leitfaden">Popups</a> genutzt werden wurde erstellt und beschreibt detailliert wie das System funktioniert. Ein wichtiger Hinweis wäre noch, dass <code>popup.{{ XULMeth("showPopup") }}</code> zugunsten von <code>popup.{{ XULMeth("openPopup") }}</code> und <code>popup.{{ XULMeth("openPopupAtScreen") }}</code> als veraltet gekennzeichnet wurde.
</p>
<h4 name="Autovervollst.C3.A4ndigung"> Autovervollständigung </h4>
<p>Die <code><a href="de/NsIAutoCompleteController#Enter_behandeln.28.29">handleEnter()</a></code> Methode im {{ Interface("nsIAutoCompleteController") }} Interface wurde um ein Argument erweitert. Dieses kennzeichnet ob der abgesendete Text im Autovervollständigungspopup ausgewählt wurde oder ob der Benutzer nach seiner Eingabe Enter gedrückt hatte.
</p>
<h4 name="DOMParser"> DOMParser</h4>
<p><span class="comment">* When a &lt;code&gt;DOMParser&lt;/code&gt; is instantiated, it inherits the calling code's principal and the &lt;code&gt;documentURI&lt;/code&gt; and &lt;code&gt;baseURI&lt;/code&gt; of the window the constructor came from. * If the caller has UniversalXPConnect privileges, it can pass parameters to &lt;code&gt;new DOMParser()&lt;/code&gt;. If fewer than three parameters are passed, the remaining parameters will default to &lt;code&gt;null&lt;/code&gt;. ** The first parameter is the principal to use; this overrides the default principal normally inherited. ** The second parameter is the &lt;code&gt;documentURI&lt;/code&gt; to use. ** The third parameter is the &lt;code&gt;baseURI&lt;/code&gt; to use. * If you initialize a &lt;code&gt;DOMParser&lt;/code&gt; using a contract, such as by calling &lt;code&gt;createInstance()&lt;/code&gt;, and you don't call the &lt;code&gt;DOMParser&lt;/code&gt;'s &lt;code&gt;init()&lt;/code&gt; method, attempting to initiate a parsing operation will automatically create and initialize the &lt;code&gt;DOMParser&lt;/code&gt; with a null principal and &lt;code&gt;null&lt;/code&gt; pointers for &lt;code&gt;documentURI&lt;/code&gt; and &lt;code&gt;baseURI&lt;/code&gt;.</span>
</p>
<ul><li> Wenn ein <code>DOMParser</code> instanziiert wird, erbt er das vom aufrufenden Code repräsentierte Dokument sowie <code>documentURI</code> und <code>baseURI</code> des aufrufenden Fensters.
</li><li> Hat der Aufrufende Code UniversalXPConnect Privilegien, kann er Parameter an <code>new DOMParser()</code> übergeben. Werden weniger als drei Parameter übergeben werden die übrig gebliebenen defaultmäßig mit <code>null</code> belegt.
<ul><li> Der erste Parameter ist das zu parsende Dokument und überschreibt den für gewöhnlich geerbten Standardwert.
</li><li> Der zweite Parameter enthält den <code>baseURI</code>.
</li><li> Der dritte Parameter enthält den <code>baseURI</code>.
</li></ul>
</li><li> Falls du einen <code>DOMParser</code> durch einen Auftrag, wie z.B. durch <code>createInstance()</code>, instanziierst und du nicht die <code>init()</code> Methode des DOM-Parsers aufrufst und versuchst eine Parseroperation zu starten wird der <code>DOMParser</code> automatisch mit einem <code>null</code> Dokument und <code>null</code> Verweisen auf <code>documentURI</code> und <code>baseURI</code> erstellt und instanziiert.
</li></ul>
<h4 name="Entfernte_Interfaces"> Entfernte Interfaces </h4>
<p>Folgende Interfaces wurden aus, der im Firefox 3 enthaltenen, Gecko-Engine 1.9 entfernt. Wenn deine Erweiterung eines davon nutzt muss dein Code aktualisiert werden:
</p>
<ul><li> <code>nsIDOMPaintListener</code>
</li><li> <code>nsIDOMScrollListener</code>
</li><li> <code>nsIDOMMutationListener</code>
</li><li> <code>nsIDOMPageTransitionListener</code>
</li><li> <code>nsICloseAllWindows</code> (Siehe {{ Bug("386200") }})
</li></ul>
<h3 name="Step_4:_Check_for_relevant_chrome_changes">Step 4: Check for relevant chrome changes</h3>
<p>There has been a minor change to the chrome that may require changes in your code. A new <code>vbox</code> has been added, called "browser-bottombox", which encloses the find bar and status bar at the bottom of the browser window. Although this doesn't affect the appearance of the display, it may affect your extension if it overlays chrome relative to these elements.
</p><p>For example, if you previously overlaid some chrome before the status bar, like this:
</p>
<pre>&lt;window id="main-window"&gt;
  &lt;something insertbefore="status-bar" /&gt;
&lt;/window&gt;
</pre>
<p>You should now overlay it like this:
</p>
<pre>&lt;vbox id="browser-bottombox"&gt;
  &lt;something insertbefore="status-bar" /&gt;
&lt;/vbox&gt;
</pre>
<p>Or use the following technique to make your overlay work on both Firefox 2 and Firefox 3:
</p>
<pre>&lt;window id="main-window"&gt;
  &lt;vbox id="browser-bottombox" insertbefore="status-bar"&gt;
    &lt;something insertbefore="status-bar" /&gt;
  &lt;/vbox&gt;
&lt;/window&gt;
</pre>
<p>{{ Note("This change is effective for Firefox 3 beta 4 and the pre-beta 4 nightlies.") }}
</p>
<h3 name="Other_changes"> Other changes </h3>
<p><i>Add simple changes you had to make while updating your extension to work with Firefox 3 here.</i>
</p>
<ul><li> <tt><a class=" external" href="chrome://browser/base/utilityOverlay.js" rel="freelink">chrome://browser/base/utilityOverlay.js</a></tt> is no longer supported for security reasons. If you were previously using this, you should switch to <tt><a class=" external" href="chrome://browser/content/utilityOverlay.js" rel="freelink">chrome://browser/content/utilityOverlay.js</a></tt>.
</li><li> {{ Interface("nsIAboutModule") }} implementations are now required to support the <code>getURIFlags</code> method. See {{ Source("netwerk/protocol/about/public/nsIAboutModule.idl", "nsIAboutModule.idl") }} for documentation. This affects extensions that provide new <tt>about:</tt> URIs. ({{ Bug("337746") }})
</li><li> The {{ XULElem("tabbrowser") }} element is no longer part of "toolkit" ({{ Bug("339964") }}). This means this element is no longer available to XUL applications and extensions. It continues to be used in the main Firefox window (browser.xul).
</li><li> Changes to <a href="de/NsISupports_proxies">nsISupports proxies</a> <a class="external" href="http://groups.google.com/group/mozilla.dev.platform/browse_thread/thread/78236a4b312a2de4/939240fc3f5123a8?lnk=st&amp;rnum=1#939240fc3f5123a8"> and possibly to threading-related interfaces need to be documented.
</a></li><li><a class="external" href="http://groups.google.com/group/mozilla.dev.platform/browse_thread/thread/78236a4b312a2de4/939240fc3f5123a8?lnk=st&amp;rnum=1#939240fc3f5123a8"> If you use XML processing instructions, such as <code>&lt;?xml-stylesheet ?&gt;</code> in your XUL files, be aware of the changes made in {{ Bug("319654") }}:
<ol><li> XML PIs are now added to a XUL document's DOM. This means {{ Domxref("document.firstChild") }} is no longer guaranteed to be the root element. If you need to get the root document in your script, use {{ Domxref("document.documentElement") }} instead.
</li><li> <code>&lt;?xml-stylesheet ?&gt;</code> and <code>&lt;?xul-overlay ?&gt;</code> processing instructions now have no effect outside the document prolog.
</li></ol>
</a></li><li><a class="external" href="http://groups.google.com/group/mozilla.dev.platform/browse_thread/thread/78236a4b312a2de4/939240fc3f5123a8?lnk=st&amp;rnum=1#939240fc3f5123a8"> <code>window.addEventListener("load", myFunc, true)</code> is not fired when loading web content (browser page loads). This is due to {{ Bug("296639") }} which changes the way inner and outer windows communicate. The simple fix here is to use <code>gBrowser.addEventListener("load", myFunc, true)</code> as described </a><a href="de/Code_snippets/Tabbed_browser#Detecting_page_load">here</a> and works in Firefox 2 as well.
</li><li> <code>content.window.getSelection()</code> gives an object (which can be converted to a string by <code>toString()</code>), unlike the now deprecated <code>content.document.getSelection()</code> which returns a string
</li><li> <code>event.preventBubble()</code> was deprecated in Firefox 2 and has been removed in Firefox 3. Use <a href="de/DOM/event.stopPropagation"><code>event.stopPropagation()</code></a>, which works in Firefox 2 as well.
</li><li> Timers that are initiated using <code>setTimeout()</code> are now blocked by modal windows due to the fix made for {{ Bug("52209") }}. You may use <code>nsITimer</code> instead.
</li><li> If your extension needs to allow an untrusted source (e.g., a web site) to access the extension's chrome, then you must use the new <a href="de/Chrome_Registration#contentaccessible"><code>contentaccessible</code> flag</a>.
</li></ul>
<div class="noinclude">
</div>
{{ languages( { "fr": "fr/Mise_\u00e0_jour_des_extensions_pour_Firefox_3", "ja": "ja/Updating_extensions_for_Firefox_3", "pl": "pl/Aktualizacja_rozszerze\u0144_dla_Firefoksa_3", "ko": "ko/Updating_extensions_for_Firefox_3", "es": "es/Actualizar_extensiones_para_Firefox_3" } ) }}
Zu dieser Version zurücksetzen