Multiprozess-Firefox

Diese Übersetzung ist unvollständig. Bitte helfen Sie, diesen Artikel aus dem Englischen zu übersetzen.

In den aktuellen Desktop-Versionen des Firefox läuft der gesamte Browser in einem einzigen Betriebssystem-Prozess. Insbesondere läuft der JavaScript-Code, welcher die Browser-Benutzeroberfläche (auch "chrome code" bekannt) ausführt, im selben Prozess wie der Code von Webseiten (auch  "Content" oder "Web Content" genannt).

Zukünftige Versionen von Firefox werden die Browser-Benutzeroberfläche in einem vom Web Content separaten Prozess ausführen. In der ersten Iteration dieser Architektur werden alle Browser-Tabs im selben Prozess laufen, getrennt vom Prozess, in dem die Browser-Benutzeroberfläche ausgeführt wird. In zukünftigen Iterationen, wollen wir jedes Browser-Tab in einem eigenen Prozess ausführen. Das Projekt, welches den Multiprozess-Firefox abliefern soll, nennt sich Electrolysis (manchmal abgekürzt als e10s).

Normale Webseiten bleiben vom Multiprozess-Firefox unberührt. Die Menschen, die an Firefox selbst arbeiten sowie die Add-On-Entwickler werden von der Änderung nur beeinflusst sein, wenn ihr Code auf der Fähigkeit basiert, direkt auf Web Content zuzugreifen.

Anstatt direkt auf Content zuzugreifen, muss das chrome JavaScript den message manager nutzen, um auf Content zuzugreifen. Um den Übergang zu erleichtern, haben wir Cross Process Object Wrappers implementiert und einige Kompabilitäts-Shims für Add-On-Entwickler zur Verfügung gestellt. Falls du ein Add-On-Entwickler bist und dich fragst, ob du davon betroffen bist, siehe auch den Guide zur Arbeit mit dem Multiprozess-Firefox.

Multiprozess-Firefox ist momentan in der Developer Edition standardmäßig aktiviert.


Technische Übersicht
Ein sehr abstrakter Überbllick über die Implementierung des Multiprozess-Firefox.
Web Content Kompatibilitätsanleitung
Leitlinien und details zu potentiellen Web-Seiten-Kompatibilitätsproblemen, die durch den Übergang entstehen könnten. Tip: Es gibt nicht sehr viele!
Glossar
Ein Nachschlagewerk für den Jargon, der in Multiprozess-Firefox benutzt wird.
Message manager
Vollständiger Guide zu den Objekten, die für die Kommunikation zwischen Chrome (Benutzeroberfläche) und Content (Webseiten Code) benutzt werden.
SDK basierte Add-ons
Wie Add-ons, die mit dem Add-on SDK entwickelt wurden, migriert werden können.
Welche URIs laden wo
Eine schnelle Einführung darüber, welche URIs (chrome:, about:, file:, resource:), in welchem prozess laden.
Motivation
Die Gründe, wieso wir den Multiprozess-Firefox implementieren: Performanz, Sicherheit und Stabilität.
Add-on migrations Anleitung
Wenn du ein Add-on-Entwickler bist, finde heraus, ob du betroffen bist und wie du deinen Code aktuallisieren kannst.
Cross Process Object Wrappers
Cross Process Object Wrappers sind eine Migrationshilfe, die Chrome Code synchronen zugriff auf Content erlaubt.
Debugging von Content-Prozessen
Wie Code, der im Content-Prozess läuft (einschließlich Frame- und Prozessskripte), debugt werden kann.
Tab auswahl in Multiprozess-Firefox
Wie Tab-Wechsel funktioniert in Multiprozess-Firefox.

Einschränkungen von Chrome-Skripten
Praktiken, die in Chrome-Code nicht mehr funktionieren und wie man dies behebt.
Einschränkungen von Frame-Skripten
Praktiken, die innerhalb von Frame-Skripten nicht funktionieren werden und was stattdessen zutun ist.

Kontaktiere uns

Finde mehr über das Projekt heraus, mach mit oder frag uns etwas.

Schlagwörter des Dokuments und Mitwirkende

Schlagwörter: 
 Mitwirkende an dieser Seite: pogojotz, StefanSurkamp, wbamberg
 Zuletzt aktualisiert von: pogojotz,